Qualmend, dröhnend, knallend

+
Belegten Platz zwei bei der Rallye „Hessisches Bergland“: Patrick und Jannik Eder vom MSC Emstal mit ihrem Mitsubishi Lancer EVO VI. Foto: Pudenz

Sogar Schnee gab’s bei der Rallye „Auf nach Melsungen“.

Schwalm-Eder. Die 34. Rallye "Auf nach Melsungen" hatte es in diesem Jahr wieder besonders in sich. Qualmende Räder, dröhnende Motoren, knallende Fehlzündungen und jede Menge technische Ausfälle standen an der Tagesordnung. Dabei war es ganz egal ob es sich um Vier- oder Zweiräder handelte.

Die Pilotinnen und Piloten hatten zum Teil gegen schwierigen Bedingungen zu kämpfen. Teilweise neue Strecken, verschiedene Untergründe wie Asphalt oder Schotter und nicht zuletzt die Witterungsverhältnisse sorgten am Ende für die ein oder andere Überraschung im Endergebnis. Es war einfach alles dabei.

Dem Rennverlauf schadete es nicht. Im Gegenteil. Die Piloten gaben richtig Gas, zeigten spektakuläre Drifts, ließen ihre Boliden hier und da mal den Bodenkontakt verlieren und boten somit den Zuschauern entlang den Rennstrecken ein unverwechselbares Spektakel. Lediglich im Knüll fuhr man aufgrund von Schnee noch etwas zurückhaltend. An den Strecken in Malsfeld, Rhünda oder Remsfeld wurden die Boliden hingegen wieder an ihre Leistungsgrenzen gebracht.

Und so sicherte sich das Fuldataler Team Göttig/Solbach-Schmidt mit ihrem Mitsubishi Lancer EVO 9 den Sieg in der 2. ADAC Rallye "Hessische Bergland", dicht gefolgt von den für den MSC Emstal startendem Team Eder/Eder auf einem Mitsubishi Lancer EVO 6.

In der 34. Rallye "Auf nach Melsungen" landeten die Chemnitzer Schumann/Weigel (Mitsubishi EVO 7) auf dem Siegerpodest. Damit verdrängten sie die für den ADAC Sachsen fahrenden Piloten Ramonat/Centner nur knapp auf das Silberpodest (Mitsubishi EVO 7).

Bei der 15. ADAC Historic Rallye holte sich ein Porsche 944 den Sieg in der Gesamtwertung. Das Team Elsenbroich / Meerkötter verwies damit die Konkurrenz vom AC Wolfenbüttel, Team Schlesinger / Rade, mit einem BMW 2002 auf Platz zwei und das Team Bernhardt (AMSC Pohlheim) mit ihrem Opel Manta B auf Platz drei. (mpu)

Fotos: Pudenz

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einkaufen, Gassi gehen, Botengänge: „Jugend hilft Schwalm-Eder“ bietet kreisweite Unterstützung

Verschiedene Jugendorganisationen aus dem Schwalm-Eder-Kreis haben sich zusammengetan, um Risikogruppen und Menschen in Quarantäne in Corona-Zeiten zu unterstützen. 
Einkaufen, Gassi gehen, Botengänge: „Jugend hilft Schwalm-Eder“ bietet kreisweite Unterstützung

Einbruch in Körler Lebensmittelmarkt:  Tabakwarenregal komplett leer geräumt

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brachen unbekannte Täter in einen Körler Lebensmittelmarkt in der Nürnberger Straße ein. Die Diebe erbeuteten Tabakwaren.
Einbruch in Körler Lebensmittelmarkt:  Tabakwarenregal komplett leer geräumt

Schutzschirm für Krankenhäuser, Ärzte und Pflege ist aufgespannt

Der Bundestag hat den Schutzschirm für Krankenhäuser, Ärzte und Pflege beschlossen - Edgar Franke: „Vor allem kleinere Krankenhäuser profitieren hiervon.“
Schutzschirm für Krankenhäuser, Ärzte und Pflege ist aufgespannt

Eine halbe Milliarde mehr: B. Braun steigert Umsatz um 563 Millionen Euro

"2019 war ein anspruchsvolles Jahr", sagt die Vorstandsvorsitzende Anna Maria Braun, während der am Freitagvormittag, 27. März, virtuell abgehaltenen …
Eine halbe Milliarde mehr: B. Braun steigert Umsatz um 563 Millionen Euro

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.