Rabe Socke kommt nach Fritzlar

+
Der kleine Rabe Socke und seine Freunde kommen in die Fritzlarer Stadthalle.

Am Donnerstag, 8. November, kommt Rabe Socke in die Fritzlarer Stadthalle um einen tollen Nikolaus-Tag zu erleben.

Fritzlar. „Alles Weihnachten“, so heißt das Puppenspiel des Gießener Figurentheaters, in dem der Rabe Socke einen tollen Nikolaus-Tag mit vielen Schuhen und noch mehr Süßigkeiten erlebt. Zu sehen am Donnerstag, 8. November, im großen Saal der Fritzlarer Stadthalle.

Außerdem wird der Rabe Socke mal eben Weihnachtsmann und findet heraus, dass Schenken das Allerbeste ist. Und zum Schluss feiert er mit seinen Freunden Weihnachten. Aber bei der ganzen Vorbereitung hat der kleine Rabe doch glatt vergessen, seinen Wunschzettel abzuschicken. Ob er wohl trotzdem ein Weihnachtsgeschenk bekommt?

 Beginn ist um 16 Uhr, die Spieldauer beträgt 45 Minuten. Geeignet ist das Stück für Kinder ab zwei Jahren. Der Eintritt beträgt für Kinder 8 Euro und für Erwachsene 9 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schnell gelöschter Flächenbrand bei Melsungen

Kanufahrer entdeckten einen Brand an einer Uferböschung in Melsungen.
Schnell gelöschter Flächenbrand bei Melsungen

Gudensberger Feuerwehrmann Jörn Althans ist auch ein begnadeter Modellbauer

Rund 700 Stunden hat der 43-Jährige in den Nachbau der neuen Gudensberger Feuerwache investiert.
Gudensberger Feuerwehrmann Jörn Althans ist auch ein begnadeter Modellbauer

Laut und hart gegen den Krebs: Benefizkonzert mit Rockhead für Schallerfriseurin Sela

Nachdem bekannt wurde, dass die 22-jährige Äthiopierin an Brustkrebs erkrankt ist, solidarisieren sich viele aus der Region mit der Schallerfriseure-Auszubildenden.
Laut und hart gegen den Krebs: Benefizkonzert mit Rockhead für Schallerfriseurin Sela

Hospital zum Heiligen Geist stellt sich für die Zukunft auf

Fritzlarer Krankenhaus will bis 2025 über 18 Millionen Euro investieren.
Hospital zum Heiligen Geist stellt sich für die Zukunft auf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.