Raiffeisenbank Borken spendet 6.000 Euro an vier Vereine

+
Vier Vereine aus dem Raum Borken können sich über die Förderung durch die Raiffeisenbank Borken freuen. Insgesamt 6.000 Euro schüttet die genossenschaftliche Bank an die vier Vereine aus. Bu: Auf dem Foto von links: Matthias Kämpfer (Jurymitglied), Dorina Görtz (SV Densberg), Michael und Martin Möller (FFW Gilsa), Kai Wölk (Hundshausen bewegt), Martina Schüssler (SV Densberg), Christof Wehrum (RB Borken), Sylvia Berberich-Schlemmer (Jurymitglied) mit Enkel Joris, Anke Müller (RB Borken), Hartmut Möller (SV Densberg) und Bernhard Müllejans (Imkerverein Borken). Foto: Raiffeisenbank Borken

Insgesamt 6.000 Euro spendet die Raiffeisenbank Borken an vier Vereine der Region. Welche Vereine die Förderung bekommen, entschied eine Jury.

Borken. Vier Vereine aus dem Raum Borken können sich über die Förderung durch die Raiffeisenbank Borken freuen. Insgesamt 6.000 Euro schüttet die genossenschaftliche Bank an die Vereine aus. Aus 19 Bewerbern musste eine vierköpfige externe Jury auswählen: Silvia Berberich-Schlemmer (Jesberg), Pfarrer Matthias Kämpfer (Borken), Renate Heßler und Katja Sandlöhken.

Über 2.000 Euro freuen kann sich der Verein "Hundshausen bewegt". Kai Wölk von "Hundshausen bewegt": "Wir werden von dem Geld Equipment für unser Apfelfest anschaffen. Wir benötigen beispielsweise eine Kernobstschneidemühle, eine Hydropresse und ein Saftfass."Ebenfalls 2.000 Euro erhielt der SV Densberg 1982. "Das Geld werden wir für die Anschaffung von Übungsmaterialien verwenden", so Hartmut Möller, 1. Vorsitzender des SC Densberg. "Konkret brauchen wir für unsere Sparten Kinderturnen und Gymnastik neues Equipment."

1.000 Euro gehen an die Freiwillige Feuerwehr Gilsa 1934 für die Neuanschaffung eines Zeltes. Michael Möller: "Das alte Zelt mussten wir nach über 20 Jahren ausmustern." Benötigt wird das Zelt für die Feste des Vereins (Backhaus-, Oktober-, Straßen- und Maifest) sowie für Veranstaltungen im Dorf (Kultursommer Nordhessen, Weihnachtsmarkt und Kirche). Außerdem wird das Zelt von der Jugendfeuerwehr als Mannschaftszelt genutzt.Und auch den Imkerverein Borken unterstützt die Raiffeisenbank mit 1.000 Euro. Die Bienenhaltung der Bevölkerung und Kindergarten- sowie Grundschulkindern näher bringen ist eines der Ziele, die sich der Verein auf seine Fahnen geschrieben hat. "Und um unsere Bienenstände besichtigen zu können muss man sicher eingekleidet sein", erklärt Bernhard Müllejans vom Imkerverein, "deshalb werden wir das Geld für die Anschaffung von Schutzkleidung wie Kombi, Blusen und Handschuhe verwenden."    (knö)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ferienplanung im Gange: Melsunger Haspel bietet buntes Programm zu Ostern

Trampolin springen, klettern und Achterbahn fahren: In den Osterferien erwartet die Besucher des Melsunger Jugendtreffs „Die Haspel“ ein sportliches Programm.
Ferienplanung im Gange: Melsunger Haspel bietet buntes Programm zu Ostern

Einbruch in ein Hotel in Bad Zwesten: Täter lassen Bargeld aus Tresoren mitgehen

Heute Nacht brachen unbekannte Täter in ein Hotel in der Brunnenstraße ein und stahlen das Bargeld aus zwei Tresoren.
Einbruch in ein Hotel in Bad Zwesten: Täter lassen Bargeld aus Tresoren mitgehen

Einbruch im Mehrfamilienhaus in Borken

Einbrecher lassen Flachbildschirmfernseher, Bierdosen und Tabak mitgehen.
Einbruch im Mehrfamilienhaus in Borken

Melsunger Bildungsmesse lockt über 1.500 Besucher in die Pfieffewiesen

Bereits zum vierten Mal fand die Bildungsmesse statt, allerdings zum ersten Mal im Messezentrum der EDEKA in den Pfieffewiesen und somit auch auf über 1.700 …
Melsunger Bildungsmesse lockt über 1.500 Besucher in die Pfieffewiesen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.