Raser und Tuner-Szene im Fokus der Polizei

Mehrere Fahrzeuge waren mit weit überhöhter Geschwindigkeit auf der B 450 unterwegs.
+
Mehrere Fahrzeuge waren mit weit überhöhter Geschwindigkeit auf der B 450 unterwegs.

Vom späten Nachmittag bis tief in die Nacht hatte die Polizei am Mittwoch Kontrollen im Rahmen der Raser- und Tuner-Szene durchgeführt. Der Spitzenreiter: Ein Motorradfahrer, der mit einer Geschwindigkeit von 170 km/h im Bereich der Kalbsburg unterwegs war.

Fritzlar. Am gestrigen Abend wurden von der Polizei erneut gezielte Kontrollen der sog. Raser und Tuner-Szene im Bereich von Fritzlar durchgeführt.

Hierbei wurden auch unterschiedliche Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Die höchste gemessene Geschwindigkeit von 170 Km/h wurde bei einem Motorrad auf der L 3150 im Bereich der Kalbsburg gemessen. Zudem wurden in Fritzlar, oberhalb der Ederbrücke, zwei Pkw mit 89 und 90 Km/h, bei erlaubten 50 Km/h, gemessen.

Das Ergebnis: Drei Fahrzeuge wurden vor Ort stillgelegt, da bei der Kontrolle nicht zugelassene technische Veränderungen festgestellt wurden. Es wurden insgesamt 2 Strafanzeigen und 6 Ordnungswidrigkeitsanzeigen mit 3 Fahrverboten eingeleitet sowie 8 Mängelanzeigen gefertigt.

„Die Maßnahmen mit gezielten Kontrollen der auffälligen Tuner- und Raser-Szene werden fortgeführt. Wir werden dabei auch weiterhin verdeckte gezielte Maßnahmen mit unterschiedlichen Geschwindigkeitsmessungen durchführen, so Hartmut Konze, Leiter der Polizeidirektion Schwalm-Eder. 

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

NVV-Linie 500: Ab 11. Dezember gibt es Doppeldecker mit WLAN
Heimat Nachrichten

NVV-Linie 500: Ab 11. Dezember gibt es Doppeldecker mit WLAN

Neu in Nordhessen: Doppeldecker mit WLAN im Linienbetrieb unterwegs – auf der Buslinie 500 Kassel - Gudensberg - Fritzlar - Bad Wildungen
NVV-Linie 500: Ab 11. Dezember gibt es Doppeldecker mit WLAN
„Hämatom“-Schlagzeuger Frank „Süd“ Jooss im Interview: „Es ist, wie nach Hause zu kommen“
Heimat Nachrichten

„Hämatom“-Schlagzeuger Frank „Süd“ Jooss im Interview: „Es ist, wie nach Hause zu kommen“

Vom 15. bis 18. Juli ist coRaSna in Fritzlar. Wir sprachen im Vorfeld mit Frank „Süd“ Jooss dem Schlagzeuger der Metal-Band „Hämatom“, die am Sonntag auf dem …
„Hämatom“-Schlagzeuger Frank „Süd“ Jooss im Interview: „Es ist, wie nach Hause zu kommen“
Fritzlar: Polizei sucht Exhibitionisten
Heimat Nachrichten

Fritzlar: Polizei sucht Exhibitionisten

Fritzlar: Jugendlicher Exhibitionist im Gewerbegebiet Brautäcker
Fritzlar: Polizei sucht Exhibitionisten
Dank des Familienteilzeitmodells von B. Braun sind Job und Familie im Einklang bei den Wolffs in Melsungen
Heimat Nachrichten

Dank des Familienteilzeitmodells von B. Braun sind Job und Familie im Einklang bei den Wolffs in Melsungen

Zwei berufstätige Eltern und trotzdem genug Zeit für das gemeinsame Kind - durch das Familienteilzeitmodell von B. Braun klappt es dennoch und sogar sehr flexibel.
Dank des Familienteilzeitmodells von B. Braun sind Job und Familie im Einklang bei den Wolffs in Melsungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.