"Kesse Kerle" in Borken

+

Beim Borkener Rathauskonzert treten am Sonntag, 18. März, die "Kessen Kerle" mit Deutschen Liedern und Chansons auf.

Borken. Im neuen Jahr präsentiert sich beim ersten Rathauskonzert am Sonntag, 18. März, das musikalische Trio „Kesse Kerle“. Ab 19 Uhr singen die drei Männer mit frischer Mehrstimmigkeit und zum Schmelzen schöne Soli und deutsche Chansons der 20er bis 40er Jahre.

Das Konzert steht ganz unter dem Motto „Kann denn Liebe Sünde sein?“. Die Künstler Mario Leck (Gesang, Percussion), Andreas Bothmann (Gesang, Geige) und Uwe Reiners (Gesang, Gitarre) als Kesse Kerle präsentieren deutsche Chansons als Gegenentwurf zur dunklen Seele der Politik der 20er, 30er und 40er Jahre.

Die Chansons sind nicht nur von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt, sondern bieten mit „Good bye Jonny“, „Capri-Fischer“ und „Schöner Gigolo“ den großen Kriegen die Stirn und geben mit „Lili Marleen“ und „Mackie Messer“ Zeugnis von den Widersprüchen und Beben jener Zeit. Kleine Bonmots und Gedichte von Kästner, Brecht, Ringelnatz und Co. würzen die Gedanken der Zuhörer und zaubern ihnen ein Schmunzeln auf die Lippen.

Eintrittskarten für den Konzertabend mit den Kessen Kerlen sind in der Tourist-Info Borken im Rathaus zum Preis von 10 Euro erhältlich. An der Abendkasse sind 12 Euro zu entrichten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Oldieabend an der Borkener Stockelache mit "Looking Back"

Am Samstag spielt die Oldieband "Looking Back" im Seerestaurant an der Stockelache.
Oldieabend an der Borkener Stockelache mit "Looking Back"

Neuer Vorstand für „Mittleres Fuldatal“ gewählt

Die Aktionsgruppe Regionalentwicklungsgesellschaft "Mittleres Fuldatal" traf sich in der Melsunger Stadthalle, um das vergangene Jahr zu resümieren.
Neuer Vorstand für „Mittleres Fuldatal“ gewählt

Flößer gesucht: Saisonstart der Floßfahrten auf der Fulda

Einzelpersonen, kleine sowie große Gruppen können sich eine Fahrt auf dem Floß über die Fulda zwischen Melsungen, Malsfeld und Morschen gönnen. Für die anstehende Saison …
Flößer gesucht: Saisonstart der Floßfahrten auf der Fulda

17-jähriger Gudensberger geschlagen bis er Blut spuckte: Polizei liefert neue Erkenntnisse - Tatortangaben des Opfers waren falsch

Der 17-jährige Gudensberger, der am Samstag von fünf Männern brutal zusammengeschlagen wurde, korrigierte bei einer erneuten Vernehmung seine gemachten Angaben. Demnach …
17-jähriger Gudensberger geschlagen bis er Blut spuckte: Polizei liefert neue Erkenntnisse - Tatortangaben des Opfers waren falsch

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.