Auf Raubzug an Silvester

+

Einbruch in Niedensteiner Wohnhaus und versuchter Einbruch in Waberner Lagerhalle.

An der Eingangstür war Schluss

Wabern.Allein der Versuch verursachte einen hohen Sachschaden: Wie die Polizei mitteilt, hatten es Einbrecher auf eine Lagerhalle in der Fritzlarer Straße in Wabern abgesehen. Die Tat ereignete sich zwischen Montag und Mittwochmorgen. Die Diebe hatten vergeblich versucht die Eingangstür der Halle aufzuhebeln. Der angerichtete Sachschaden liegt bei 800 Euro. Hinweise an die Polizei in Fritzlar, unter Tel. 05622-99660.

Geld, Schmuck und Laptop weg

Niedenstein. Am Silvester-Nachmittag stiegen Einbrecher in ein Wohnhaus in der Uhlandstraße in Niedenstein-Wichdorf ein. Nach Angaben der Polizei, brachen sie die Balkontür auf und erbeuteten Schmuck, Bargeld und einen Laptop. Der Wert der gestohlenen Sachen steht noch nicht fest - der Sachschaden beträgt 500 Euro. Hinweise an die Polizeistation in Fritzlar, unter Tel. 05622-99660

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jetzt sieben Corona-Tote im Schwalm-Eder-Kreis

Kreis hat die zweithöchste Zahl der Landkreise und kreisfreien Städte in Hessen.
Jetzt sieben Corona-Tote im Schwalm-Eder-Kreis

Auch in der Krise wird in den Malsfelder Werkstätten gearbeitet

15 hauptamtliche Mitarbeiter*innen arbeiten mit Hochdruck daran, Kundenaufträge abzuarbeiten.
Auch in der Krise wird in den Malsfelder Werkstätten gearbeitet

FDP Malsfeld: Giesen folgt auf Hocke

Nach 16 Jahren gibt Reinhold Hocke sein Amt als Vorsitzender ab. Versammlung wählt Dr. Ralf-Urs Giesen als Nachfolger.
FDP Malsfeld: Giesen folgt auf Hocke

Jürgen Altenhof feiert 40-jähriges Arbeitsjubiläum

Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder,
Jürgen Altenhof feiert 40-jähriges Arbeitsjubiläum

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.