Reitsättel im Wert von 4.500 Euro aus Pferdeanhänger gestohlen

Die Bundespolizei am Standort Eschwege hat Investitionen von 9 Millionen Euro aus dem Bundeshaushalt in Aussicht. Foto: Archiv

Unbekannte haben in Bad Zwesten zwei Reitsättel im Wert von 4.500 Euro aus einem Pferdeanhänger gestohlen. Zeugen gesucht!

Bad Zwesten. Vorgestern Abend haben unbekannte Täter zwei Reitsättel aus einem Pferdeanhänger in der Straße "Am Bodenfeld" entwendet. Die Täter hebelten innerhalb von weniger als zwei Minuten die verschlossene Sattelkammer eines Pferdeanhängers auf und entwendeten hieraus einen Reitsattel Prestige "Roma Jump" und einen Reitsattel Gerloc "Genius Dressage" im Gesamtwert von 4.500 Euro. Nach dem Diebstahl habe sich ein Kleinwagen mit Kasseler Kennzeichen vom Tatort entfernt. Hinweise bitte an die Polizeistation Fritzlar unter Tel.: 05622-99660.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Homberger können Vorschläge zur Nachnutzung des ehemaligen Klinikareals einbringen

Über eine Bürgerbefragung können die Teilnehmer ihre Ideen, Vorschläge und Meinungen zu Aspekten der Entwicklung des Areals äußern. Die Bürgerbeteiligungsformate sind …
Homberger können Vorschläge zur Nachnutzung des ehemaligen Klinikareals einbringen

Kreis setzt Impfungen mit AstraZeneca fort

Auch im Schwalm-Eder-Kreis werden die Impfungen mit dem Vakzin von AstraZeneca wieder aufgenommen. Entfallene Termine aufgrund des Impfstopps sollen nach Angaben des …
Kreis setzt Impfungen mit AstraZeneca fort

Krankenhausmeisterschaften mit Stargast Thomas Helmer

Zu den 36. Deutschen Krankenhausmeisterschaften kam Europameister und Moderator Thomas Helmer nach Melsungen. Der Profi führte einen symbolischen Anstoß des Finalspiels …
Krankenhausmeisterschaften mit Stargast Thomas Helmer

35 Prozent der Beschäftigten im Schwalm-Eder-Kreis drohen Mini-Renten

Rund 23.000 Arbeitsnehmer im Schwalm-Eder-Kreis würden nur eine Rente unterhalb der staatlichen Grundsicherung bekommen.
35 Prozent der Beschäftigten im Schwalm-Eder-Kreis drohen Mini-Renten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.