Rekord fürs Fritzlarer Eder-Auen-Erlebnisbad

+
2018 kamen 127.000 Badegäste ins Fritzlarer Eder-Auen-Erlebnisbad, so viele wie noch nie. Am Sonntag endet in dem Fritzlarer Freibad die Saison.

Rund 127.000 Besucher besuchten das Fritzlarer Eder-Auen-Erlebnis-Bad und sorgen so für einen neuen Besucherrekord.

Fritzlar. Nach der langen, super-heißen Badesaison schließt das Fritzlarer Eder-Auen-Erlebnisbad, am morgigen Sonntag, 16. September seine Pforten. Bürgermeister Hartmut Spogat: „Wer also noch einmal das Fritzlarer Bad mit 25° C Wassertemperatur genießen möchte, hat dazu noch an diesem Wochenende Zeit.“

Der diesjährige Sommer war für das Fritzlarer ein Rekordsommer. Rund 127.000 Besucher nutzten die vielen hochsommerlichen Tage für einen Freibadbesuch. Der bisherige Rekord an Besuchern war im Jahr 2015 mit 93.300 Besuchern.

Spogat bedankt sich in dem Zusammenhang bei allen Gästen, die das Eder-Auen-Erlebnis-Bad aufsuchten und dort sicherlich viel Spaß, Vergnügen und Erholung fanden. „Aber der Dank richtet sich nicht nur an die Fritzlarer Badegäste, sondern auch an das Personal des Freibades sowie die vielen Besucher aus dem Umland“, so Spogat abschließend.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Laub und Sägemehl brannten direkt neben Pkw vor Melsunger Wohnhaus

Ein brennender Haufen Laub und Sägemehl sorgten für einen Feuerwehreinsatz in Melsungen. Das Feuer brach direkt neben einem geparkten Auto vor einem Wohnhaus aus.
Laub und Sägemehl brannten direkt neben Pkw vor Melsunger Wohnhaus

Adventliches Basteln im Wildpark Knüll

Am Sonntag, 25. November, bietet der Wildpark Knüll ein adventliches Basteln an. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.
Adventliches Basteln im Wildpark Knüll

Junge Geflüchtete führen ihre Arbeit im Fritzlarer Wald erfolgreich fort

Sieben Teilnehmer aus Afghanistan, Äthiopien, Eritrea und dem Irak haben eine Woche lang im Fritzlarer Wald gearbeitet.
Junge Geflüchtete führen ihre Arbeit im Fritzlarer Wald erfolgreich fort

Nordhessische Landschaftsgärtner wählen Regionalpräsidium

Nordhessische Landschaftsgärtner haben einen neuen Regionalpräsidenten gewählt. GaLaBauer Niklas Sobotta aus Niedenstein ist nun Regionalpräsident.
Nordhessische Landschaftsgärtner wählen Regionalpräsidium

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.