15. Ausbildungsbörse Schwalm-Eder in Borken

+

Für alle Unentschlossenen wird am Samstag, 26. August, die 15. Ausbildungsbörse Schwalm-Eder in Borken veranstaltet, wo Schüler und Interessierte Informationen über die Möglichkeiten der beruflichen Zukunft bekommen können.

Unentschlossene aufgepasst! 15. Ausbildungsbörse Schwalm-Eder findet am Samstag, 26. August, in Borken statt

Borken. Die Ausbildungsbörse Schwalm-Eder findet in diesem Jahr am Samstag, 26. August, von 9 bis 15 Uhr in und vor dem Bürgerhaus (Parkhotel) in Borken statt. Jahr für Jahr verlassen Schülerinnen und Schüler die Schule. Ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Aber schon vor dem Abschluss beginnt die Zeit der Fragen: Studium oder berufliche Ausbildung? Oder vielleicht sogar beides in Form eines dualen Studiums? Finde ich überhaupt einen Ausbildungsplatz in der Nähe, damit ich bei der Familie und den Freunden bleiben kann? Welche Möglichkeiten ergeben sich für mich? Habe ich auch Alternativen zu einer Ausbildung? Wie bewerbe ich mich und wo?

Mehr als 80 Betriebe stellen sich vor

Über 80 Aussteller werden viele solche Fragen beantworten können. An diesem Tag bietet sich die Möglichkeit, sich in entspannter Atmosphäre umfassend über die beruflichen Möglichkeiten in der Region zu informieren und einen kleinen Einblick in verschiedene Berufe zu erhalten. An vielen Ständen sind Auszubildende der Unternehmen anwesend. Sie können aus „erster Hand“ berichten, welche Erfahrungen sie gemacht haben. Außerdem werden Informationen zu Studiengängen, schulischen Weiterbildungsmöglichkeiten und Praktika gegeben.

Handwerkliche Berufe vor Ort ausprobieren

In diesem Jahr sind im „Handwerkerdorf“, außer der Handwerkskammer Kassel und der Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder, sechs Handwerks-Innungen vertreten. Hier und auch bei einigen anderen Ausstellern können sich die Jugendlichen bei praktischen Übungen ausprobieren.

Landrat Winfried Becker lädt alle Jugendlichen, Eltern und Interessierten ganz herzlich zum Besuch der 15. Ausbildungsbörse Schwalm-Eder ein. Er freut sich, dass neben zahlreichen Firmen aus dem Schwalm-Eder-Kreis in diesem Jahr auch wieder wichtige Arbeitgeber aus den angrenzenden Landkreisen ihr Ausbildungsangebot präsentieren. Im Bestreben, dem Fachkräftemangel und dem demografischen Wandel in unserer Region entgegenzuwirken, ist die Ausbildungsbörse Schwalm-Eder ein wichtiger Baustein. Die Entwicklung der Ausbildungsbörse, so Landrat Becker, zeigt, wie wichtig diese Veranstaltung für den Schwalm-Eder-Kreis ist.

Schule fertig – und dann? Die richtige Ausbildung finden auf der Ausbildungsbörse Schwalm-Eder

Bei der ersten Ausbildungsbörse im Jahr 2003 nahmen 36 Aussteller teil, vor zehn Jahren 33, vor fünf Jahren 65 und in diesem Jahr sogar 82!

Organisiert wird die Ausbildungsbörse vom Fachbereich Wirtschaftsförderung des Schwalm-Eder-Kreises in Zusammenarbeit mit der Stadt Borken, der Agentur für Arbeit Korbach, dem Jobcenter Schwalm-Eder, der Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder, der IHK Kassel-Marburg (Servicezentrum Schwalm-Eder), dem Staatlichen Schulamt für den Schwalm-Eder-Kreis und den Landkreis Waldeck-Frankenberg sowie dem Zentrum der Wirtschaft im Schwalm-Eder-Kreis.

Finanziell wird die Ausbildungsbörse Schwalm-Eder durch eine Vielzahl von Sponsoren unterstützt, unter anderem als Hauptsponsoren die Firmen B. Braun Melsungen AG, die Edeka Handelsgesellschaft Hessenring mbH und die Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg, außerdem durch den Bildungsfonds Schwalm-Eder, die Firma Konvekta AG und dem Kreisausschuss des Schwalm-Eder-Kreises.

Vorbeikommen lohnt sich – Gutschein zu gewinnen 

Im Rahmen der jährlich stattfindenden Besucherbefragung wird auch in diesem Jahr unter allen Teilnehmenden ein attraktiver Preis verlost. In diesem Jahr ist das, von der Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder zur Verfügung gestellt, ein Einkaufsgutschein im Wert von 300 Euro der Firma Elektro Rieper in 34613 Schwalmstadt-Ziegenhain.

Weitere Informationen sowie die Standpläne, Plakat und Veranstaltungsflyer sowie Verzeichnisse über die teilnehmenden Aussteller und angebotenen Ausbildungsplätze (auch als Download) gibt es online unter www.ausbildungsboerse-schwalm-eder.de

Bewerbungsphase läuft - Ausbildung oder duales Studium: Finanzverwaltung sucht engagierte Leute

Schwalm-Eder. Gute Schulen und Universitäten, den Schutz unserer Umwelt, Datenautobahnen oder tolle Schwimmbäder will jeder. „Ohne uns läuft das aber nicht. Denn wir, das heißt die hessischen Finanzämter, kümmern uns darum, dass Steuern gerecht erhoben und ordentlich gezahlt werden – damit alle etwas davon haben“, erklärt das Finanzamt Schwalm-Eder. Damit das auch in Zukunft möglich bleibt, werden nach Angaben der Oberfinanzdirektion Frankfurt im Jahr 2017 650 Nachwuchskräfte für die Hessische Finanzverwaltung eingestellt und im dualen System ausgebildet und auch für das Jahr 2018 mit ähnlich hohen Einstellungszahlen gerechnet.

Hessenweit werden Finanzwirte (Voraussetzung: Mittlere Reife, Dauer: zwei Jahre) ausgebildet, außerdem wird ein dualer Studiengang an der Hessischen Hochschule für Finanzen und Rechtspflege in Rotenburg/Fulda zu Diplom Finanzwirten/innen angeboten (Voraussetzung: Abitur, Dauer: drei Jahre).

Egal, ob man eine duale Ausbildung zur Finanzwirtin/zum Finanzwirt durchläuft oder ein duales Studium zur Diplom-Finanzwirtin/zum Diplom-Finanzwirt (FH) absolviert: „Beides wird laut mit über 1.100 Euro pro Monat überdurchschnittlich gut bezahlt und der Abschluss ist hoch anerkannt. Außerdem wird man mit bestandener Prüfung unbefristet übernommen. Ein ‘Jobticket’ für die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs innerhalb Hessens gibt es kostenfrei“, so das Finanzamt Schwalm-Eder.

Das Einstellungsverfahren für den 1. August 2018 hat gerade begonnen. Bewerbungsunterlagen können direkt per E-Mail als pdf-Datei an poststelle@fa-se.hessen.deoder per Bewerbungsmappe auf dem Postweg an das Finanzamt Schwalm-Eder, Georgengasse 3-5, 34560 Fritzlar gesendet werden. Viele interessante Informationen sowie Bildergalerien und Videos finden sich im Internet auf der Seite www.finanzverwaltung-mein-job.de.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Spangenberger trödelt bei RTL II: Patrick Apel macht bei TV-Sendung „Trödel-Duell“ mit

Ein Spangenberger feilscht um die Wette. Patrick Apel ist am Dienstag in der neuen RTL II-Sendung "Trödel Duell" zu sehen. 
Spangenberger trödelt bei RTL II: Patrick Apel macht bei TV-Sendung „Trödel-Duell“ mit

Symbolische Verbundenheit mit der Bundeswehr: "Gelbe Schleife" am Frielendorfer Rathaus enthüllt

Am Dienstag wurde die "Gelbe Schleife" am Frielendorfer Rathaus enthüllt. Damit ist die Gemeinde die 25. Kommune im mittelhessischen Bereich, die symbolisch ihrer …
Symbolische Verbundenheit mit der Bundeswehr: "Gelbe Schleife" am Frielendorfer Rathaus enthüllt

Sägemord im hr-Fernsehen: Verbrechen von Bad Zwesten am Sonntag Thema bei „Maintower Kriminalreport“

Vor über 16 Jahren geschah der brutale "Sägemord von Bad Zwesten", der bundesweit in die Schlagzeilen geriet. Am Sonntagabend ist das Verbrechen Thema in der hr-Sendung …
Sägemord im hr-Fernsehen: Verbrechen von Bad Zwesten am Sonntag Thema bei „Maintower Kriminalreport“

Auf Tour: Rund 40 Teilnehmer testen E-Autos im Rotkäppchenland

Bei der "E-Tour Herbst 2017" konnten sich die Teilnehmer mit 15 verschiedenen E-Autos von der elektronischen Alternative im Straßenverkehr überzeugen. Am Steuer sitzend …
Auf Tour: Rund 40 Teilnehmer testen E-Autos im Rotkäppchenland

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.