Rosenmontagsumzug Fritzlar: Stimmung, Schnee und Süßigkeiten

1 von 33
2 von 33
3 von 33
4 von 33
5 von 33
6 von 33
7 von 33
8 von 33

Der traditionelle Festumzug an Rosenmontag lockte wieder zahlreiche Zuschauer in tollsten Kostümen in die Fritzlarer Innenstadt.

Fritzlar. Wie jedes Jahr lockte der Rosenmontagsumzug wieder hunderte Zuschauer, teils in fantasievollen, kreativen und bunten Kostümen, in die Fritzlarer Innenstadt. Die meisten Verkleidungen hatten nicht nur das Ziel, bunt und lustig auszusehen, sondern vor allem warm zu halten.

Bei einer Temperatur um den Gefrierpunkt begann der eine oder andere während der Wartezeit etwas zu frösteln. Doch als die ersten Wagen des Rosenmontagszuges um die Ecke fuhren und stimmungsvolle Musik durch die Straßen schallten, war von Kälte nichts mehr zu spüren.

Lachend, tanzend und singend feierte die Stadt Fritzlar die Karnevalssaison, trotz zwischenzeitlicher Schnee-Schauer. Auch die Kleinsten hatten ihren Spaß, vor allem beim Aufsammeln der geworfenen Süßigkeiten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Feuer bei Recyclinghof Kraft in Gensungen: Papierballen geriet in Brand

Ein Papierballen geriet am Mittwochnachmittag in einer Halle des Recyclinghofes Kraft in Gensungen in Brand. Die alarmierte Feuerwehr konnte das brennende Papier jedoch …
Feuer bei Recyclinghof Kraft in Gensungen: Papierballen geriet in Brand

Spangenberg: Spaziergänger finden Gift-Köder – Polizei warnt Hundebesitzer

Nachdem Spaziergänger am Montag im Wald bei Spangenberg Gift-Köder gefunden haben, mahnt die Polizei Hundebesitzer zur Vorsicht.
Spangenberg: Spaziergänger finden Gift-Köder – Polizei warnt Hundebesitzer

Spangenberg: 30 Kaninchen einfach im Wald „entsorgt“

Unbekannte setzten die Tiere einfach im Wald aus – acht von den über 30 Kaninchen bezahlten das mit ihrem Leben.
Spangenberg: 30 Kaninchen einfach im Wald „entsorgt“

Tom Gagelmann erhält Silberne Sportlerehrenplakette der Gemeinde Wabern

Tom Gagelmann erhält Silberne Sportlerehrenplakette der Gemeinde Wabern

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.