Rudolph baut neues Online-Versandlager für Hornbach

+
Der Spatenstich in Gudensberg: (v.l.) Reinhard Braun (Geschäftsfeldleiter Handelslogistik bei Rudolph Logistik), Dr. Torsten Rudolph, Gudensbergs Bürgermeister Frank Börner, Stadtverordnetenvorsteher Walter Pippert, Thomas Kerner (Hornbach), Frank Peter (Hornbach, Manager Direktversandlogistik), Steffen zur Linde (GOLDBECK), Helmut Euler (Vorstandsvorsitzender VR Bank HessenLand) und Martin Reinhardt (GOLDBECK).

In Gudensberg startete am Montag der Neubau eines Multifunktions-Logistikzentrums, das für den Online-Versand der Hornbach Baumarkt AG genutzt werden soll.

Gudensberg. Mit dem offiziellen Spatenstich startete die Rudolph Logistik Gruppe am Montag den Neubau eines Multifunktions-Logistikzentrums im nordhessischen Gudensberg. Die 25.000 Quadratmeter große Halle soll im März 2018 fertig gestellt sein. Sie wird für den Online-Versand der Hornbach Baumarkt AG genutzt werden. Anlass für den Neubau ist das starke Wachstum des Unternehmens im Online-Sektor. Rudolph bewirtschaftet auch das bisherige Logistikzentrum, das ebenfalls in Gudensberg steht. Mit dem Umzug wird ein deutlicher Zuwachs an Arbeitsplätzen verbunden sein.

„Die Rudolph Logistik Gruppe ist für uns seit vier Jahren ein wichtiger und verlässlicher Partner in der Endkundenlogistik“, erklärte Frank Peter, der im Management der Hornbach Baumarkt AG die Zusammenarbeit mit den Fulfillment-Dienstleistern verantwortet. Hornbach zählt mit konzernweit 156 Standorten zu den größten Betreibern von Bau- und Gartenmärkten in Europa. Das 1877 in der Südpfalz gegründete und nach wie vor familiengeführte Unternehmen bietet seinen Kunden seit Ende 2010 in Deutschland die Möglichkeit, Waren online zu bestellen. Wer ein Projekt in Haus, Hof oder Garten umsetzen möchte, hat über hornbach.de Zugriff auf weit über 100.000 verschiedene Artikel. „Hornbach steht aber nicht nur für eine riesige Auswahl, sondern auch für exzellenten Service. Unsere Kunden sollen alles erhalten, was sie für ihr Projekt benötigen – und zwar zum verlässlichen Dauertiefpreis, ohne große Wartezeit sowie in der gewünschten Anzahl und Qualität. Diesem Anspruch, dem unsere Projektbaumärkte seit vielen Jahren folgen, werden wir auch bei Onlinebestellungen gerecht. Einen wichtigen Beitrag dazu leistet die Rudolph Logistik Gruppe mit dem Fulfillment-Center hier in Gudensberg. Wir freuen uns darauf, die Zusammenarbeit an diesem Standort auszubauen“, sagte Frank Peter im Rahmen des Spatenstichs am 4. September.

Kontinuierliche Entwicklung

Der Neubau reiht sich nahtlos ein in die kontinuierliche Entwicklung des Logistikstandortes Gudensberg. 2008 entstand hier das erste Logistikzentrum, ein Verpackungsmittellager für Volkswagen Original Teile. Zwei weitere Logistikzentren folgten 2009 und 2013. Zu den Kunden hier gehören u.a. KWS Saat, Sagaflor und AEG. Einen Leerstand am Standort durch den Umzug wird es nicht geben. „Wir haben durch einen Neukunden aus dem Industriebereich und den höheren Flächenbedarf von Bestandskunden bereits die gesamte freiwerdende Fläche verplant“, bestätigt Reinhard Braun, Geschäftsfeldleiter Handelslogistik bei Rudolph Logistik.

Vorzeige-Immobilie

Die Multifunktions-Logistikhalle in Gudensberg ist hinsichtlich ihrer Ausstattung am Puls der Zeit. Zusammen mit dem Generalunternehmer Goldbeck ist die Halle so entworfen worden, dass sie flexibel und damit zukunftssicher für die unterschiedlichsten logistischen Abwicklungen genutzt werden kann. „Die Immobilie hat aufgrund ihrer Vielseitigkeit eine hohe strategische Bedeutung für uns“, erklärt Reinhard Braun.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Feuer bei Recyclinghof Kraft in Gensungen: Papierballen geriet in Brand

Ein Papierballen geriet am Mittwochnachmittag in einer Halle des Recyclinghofes Kraft in Gensungen in Brand. Die alarmierte Feuerwehr konnte das brennende Papier jedoch …
Feuer bei Recyclinghof Kraft in Gensungen: Papierballen geriet in Brand

Spangenberg: Spaziergänger finden Gift-Köder – Polizei warnt Hundebesitzer

Nachdem Spaziergänger am Montag im Wald bei Spangenberg Gift-Köder gefunden haben, mahnt die Polizei Hundebesitzer zur Vorsicht.
Spangenberg: Spaziergänger finden Gift-Köder – Polizei warnt Hundebesitzer

Spangenberg: 30 Kaninchen einfach im Wald „entsorgt“

Unbekannte setzten die Tiere einfach im Wald aus – acht von den über 30 Kaninchen bezahlten das mit ihrem Leben.
Spangenberg: 30 Kaninchen einfach im Wald „entsorgt“

Tom Gagelmann erhält Silberne Sportlerehrenplakette der Gemeinde Wabern

Tom Gagelmann erhält Silberne Sportlerehrenplakette der Gemeinde Wabern

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.