Fachwerk im Fokus: Rund 350 Gäste beim Neujahrsempfang in der Melsunger Stadthalle

1 von 12
2 von 12
Lieben und leben Melsungen: Stadtführer Helmut Nipshagen (li.) und Citymanager Mario Okrafka.
3 von 12
Zwei Polit-Pensionäre, die sich gut kennen: Melsungens Ehrenbürgermeister Dr. Ehrhart Appell (re.) und Karl-Wilhelm Lange (ehemaliger Braunschweiger Regierungspräsident).
4 von 12
Hatten sich viel zu erzählen: Sparkassenchef Thomas Gille und Ilona Braun.
5 von 12
Gut 350 Gäste kamen am Montagabend zum Neujahrsempfang in die Stadthalle.
6 von 12
7 von 12
8 von 12
Dürfen beim Neujahrsempfang nicht fehlen: Der ehemalige Hessische Wirtschaftsminister Dieter Posch (li.) und der ehemalige B. Braun-Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. Ludwig Georg Braun.

Am Montagabend fand in der Melsunger Stadthalle der traditionelle Neujahrsempfang statt. Etwa 350 Gäste folgten der Einladung von Bürgermeister Markus Boucsein und Stadtverordnetenvorsteher Timo Riedemann.

Melsungen. Zum Start ins neue Jahr hatten Melsungens Bürgermeister Markus Boucsein und Stadtverordnetenvorsteher Timo Riedemann alle Bürger zum traditionellen Empfang in die Stadthalle eingeladen. Gut 350 Gäste folgten der Einladung – unter ihnen waren unter anderem der ehemalige Hessische Wirtschaftsminister Dieter Posch, Ex-B. Braun Vorstandsvorsitzender Prof. Dr. Ludwig Georg Braun nebst Gattin Ilona sowie auch Ehrenbürgermeister Dr. Ehrhart Appell und Landrat Winfried Becker.

Im Mittelpunkt des Abends stand der Vortrag von Prof. Manfred Gerner, der zum Thema „Das Fachwerkerbe Melsungen – Herausforderungen und Möglichkeiten“ referierte. „Melsungen ist eine reiche Fachwerkstatt“, betonte der Referent und stellte den Bürgern ein gutes Zeugnis in Sachen Pflege und Erhalt aus.

Das kirchliche Grußwort sprach Pfarrer Joseph Nzati Mabiala. Für klassische Klänge sorgten Johanna Kraechter (Violine) und Natalia Bachmann (Klavier). Anschließend ließen die Gäste den Abend bei Häppchen und kalten Getränken ausklingen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwalm-Eder-Kreis: Ab sofort Wasserentnahme aus Gewässern verboten

Bei Verstoß drohen bis 100.000 Euro Strafe.
Schwalm-Eder-Kreis: Ab sofort Wasserentnahme aus Gewässern verboten

Zack, weg ist die Kohle

Beim Einkaufen Portemonnaie geklaut: Opfer berichtet – Polizei gibt Sicherheitstipps
Zack, weg ist die Kohle

Gudensberg: Carin Gruddas „Blau Miau“ ist umgezogen

Skulptur der Gudensberger Künstlerin steht jetzt nicht mehr an der Bushaltestelle am Rathaus sondern am Ortsrand auf dem Firmengelände von Rudolph Logistik.
Gudensberg: Carin Gruddas „Blau Miau“ ist umgezogen

Gemeinschaftsprojekt mit Herz: Radspaßveranstaltung am Sonntag in Homberg, Frielendorf und Borken

Zum ersten Mal präsentieren Homberg, Borken und Frielendorf gemeinsam "Radspaß mit Herz" - einer ganz besonderen Radtour mit Herz.
Gemeinschaftsprojekt mit Herz: Radspaßveranstaltung am Sonntag in Homberg, Frielendorf und Borken

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.