Neu ausgerüstet: Am Samstag ist Tag der offenen Tür bei M 42 in Gensungen

+
Neu im Studio M 42: Die hydraulischen Fitnessgeräte von Excio.

Das Fitness-Studio M 42 in Gensungen möchte am Samstag mit einem Tag der offenen Tür alle Neuheiten präsentieren. Los geht es ab 10 Uhr im Studio in der Straße "Hinter den Höfen 2".

Felsberg-Gensungen. Die Zahl 42 ist die Antwort auf alles – so heißt es zumindest in Douglas Adams’ Roman „Per Anhalter durch die Galaxis“. Seit dem vergangenen Jahr firmiert auch Physiotherapeutin Angelika Margraf mit der magischen Zahl. Sie hat ihr Fitness-Studio umbenannt in M 42. Seit vielen Jahren sind Margraf und ihr Team vor Ort in Felsberg. Die Antwort auf alles haben sie sicher nicht, dennoch möchte die Chefin mit dem neuen Namen unterstreichen, dass Patienten und Kunden im Haus „Hinter den Höfen 2“ in besten, professionellen Händen sind.

Hinter dem neuen Namen steckt aber auch jede Menge Neues im Studio. Einige alte Geräte wurden aussortiert, weitere wurden aufgemöbelt. Das Highlight sind jedoch die nagelneuen, hydraulischen Fitnessgeräte. „Wir haben jetzt einen Excio Trainingszirkel. Diese Fitnessgeräte zeichnen sich dadurch aus, dass man effektiv und dabei besonders gelenkschonend trainieren kann“, sagt Margraf. Ebenfalls neu im Angebot ist Quickstart – ein präventives Therapie- und Trainingsprogramm.

M 42-Trainerin Irina Bobb hilft bei der Geräte-Einweisung.

Ein weiteres Geräte-Highlight im M 42 ist der Pelvictrainer. Hier kann man nicht nur den Beckenboden trainieren, sondern dabei auch das bekannte Videospiel Pong mittels Beckenbodenmuskulatur spielen. „Zusätzlich unterstützen wir unsere Patienten und Kunden mit unserer ‘InBody’-Körperzusammensetzungsanalyse um Stärken und Schwächen, wie zum Beispiel Gesundheitsrisiken zu erkennen und diese mit einem effektiven Trainingsplan auszugleichen und zu verbessern – zur Erhöhung der Lebensqualität“, betont die Physiotherapeutin.

Wer sich ein Bild von allen Neuheiten bei M 42 in Felsberg machen möchte, sollte am kommenden Samstag, 18. Mai, zum Tag der offenen Tür kommen. Angelika Margraf und ihr sechsköpfiges Team freuen sich auf zahlreiche Gäste. Von 10 bis 18 Uhr werden nicht nur die Neuheiten präsentiert – ebenso wird von 13 bis 14 Uhr ein Vortrag mit dem Thema „Narben als Störfaktor für die Gesundheit geben – Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es?“ geboten.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Angelika Margraf und ihr Team freuen sich auf Ihren Besuch.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer bei Kirchberg tödlich verunglückt

Am Freitag, 24. Mai, wurde der Polizei in Fritzlar gegen 19.40 Uhr durch die Rettungsleitstelle des Schwalm-Eder-Kreises mitgeteilt, dass in der Feldgemarkung …
Motorradfahrer bei Kirchberg tödlich verunglückt

Baustellenparty zum Schulfest der CJD Oberurff für die neue Sporthalle

Am morgigen Samstag, 25. Mai, wird es besonders musikalisch an der CJD Oberurff in Bad Zwesten: Große Baustellenparty mit mehreren Bands soll Sporthalle mitfinanzieren.
Baustellenparty zum Schulfest der CJD Oberurff für die neue Sporthalle

Versuchter Enkeltrick in Wabern: 87-Jähriger bemerkt den Betrug noch rechtzeitig

Der Senior hatte schon mehrere tausend Euro bereitgelegt, ließ sich jedoch nicht auf eine Übergabe des Geldes ein.
Versuchter Enkeltrick in Wabern: 87-Jähriger bemerkt den Betrug noch rechtzeitig

Wabern-Hebel: Unbekannte stehlen schwarzen Honda-Motorroller  

Der Eigentümer hatte den 125er-Roller gegen 18.30 Uhr in der Nähe eines Teiches abgestellt. Als er um 21.45 zurückkam war er weg. 
Wabern-Hebel: Unbekannte stehlen schwarzen Honda-Motorroller  

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.