Am Samstag steigt die achte Auflage des Kippen-Rock Festivals

+
Kippen-Rock, Festival, in Borken-Arnsbach, Borken, Arnsbach

„Das Kippen-Rock steigt auf ein auf neues Level“, sagen die Veranstalter – am Samstag findet die neueste Auflage in Borken-Arnsbach statt.

Borken-Arnsbach. "Wir stehen vor einem Meilenstein", erklären die Macher des Arnsbacher Kult-Festivals Kippen-Rock und kündigen für die achte Auflage noch mehr muikalische Kracher an, als in den Jahren zuvor.

Nachdem einige Kippen-Rocker auf dem Open-Flair in Eschwege die Band "Das Pack" gesehen haben, ist den Organisatoren sofort klar gewesen: "Diese junge und durchgedrehte Band passt zu uns und unserem Festival." Nachdem der Kontakt hergestellt war, habe man sofort Nägel mit Köpfen gemacht und "Das Pack" als Headliner für das achte Kippen-Rock auserkoren und gebucht.

Der Rock-Wahnsinn in Arnsbach steigt in diesem Jahr am Samstag, 2. Juli. Einlass ist ab 18 Uhr. Gäste aller Altersgruppen dürfen sich wieder auf ein Hammer-Festival freuen. Die Location: Ein ehemaliger, zugekippter Kohletagebau bei Arnsbach, der heute ein Sportplatz ist. Hier bekommen junge, aufstrebende Musiker die Chance, sich auf einer großen Open Air-Bühne zu beweisen.

Erste Band auf den Bühnen-Brettern des Kippen-Rock sind die "Lokusschlonte" aus Werl-Ost. Sie bringen "satirischen" Punkrock mit nach Nordhessen.

Die zweite Band auf dem Kippen-Rock-Spielplan ist "Texas Local News". Die Band vereint mehrstimmige Gesänge und vielseitige Screams. Die Musiker liefern eine Mischung aus Extreme Metalcore und Pop.

"The Beatburners" sind die dritte Band des Abends. Von drückenden, schwitzenden Reggae-Grooves bis zur Eskalation von Punksongs bieten "The Beatburners" alles an, was den Hintern der Zuhörer in Bewegung versetzen kann.

Wer auf dem Stadtfest in Kassel war oder diverse Festivals besucht hat, kennt sie: Die drei Jungs von "Das Pack" (siehe BAND-INFO) sind der Headliner des Kippen-Rock. Die Veranstalter versprechen: "Die werden Euch gehörig einheizen."

Nach der Hauptband entert nochmal eine lokale Gruppe die Bühne: "Beat Cuisine" aus Bad Wildungen spielen zum krönenden Festival-Abschluss Cover-Rock von "Die Ärzte", "Die Toten Hosen", "The Offspring", Farin Urlaub und vielen mehr.

Auch für das besondere Festival-Feeling neben dem Musikprogramm sorgen die Kippen-Rock-Macher: "Wer uns in den letzten Jahren die Treue gehalten hat, weiß, welches besondere Flair unser Festival bietet. Vom Planschbecken über Strohballen und Wasserdusche haben wir für alles gesorgt. Und auch in diesem Jahr werden wir uns wieder etwas einfallen lassen, damit nicht nur die Bands und deren Musik, sondern auch der Ort unvergessen bleibt." Fußball-Fans kommen ebenfalls auf ihre Kosten. Denn auch das Spiel Deutschland gegen Italien wird übertragen.

Verdursten und verhungern soll natürlich auch keiner der Kippen-Rocker: Von der klassischen Bratwurst über Pizza bis zu Crêpes ist für jeden Geschmack etwas dabei. Neben Bier und Softdrinks gibt’s auch wieder den eigens kreierten "Rocktail" am Kippen-Rocktail-Stand.

Einlass am Samstag,  2. Juli, ist ab 18 Uhr am Sportplatz in Borken-Arnsbach. Karten gibt es im Vorverkauf an den bekannten Vorverkaufsstellen oder im Internet unter www.kippen-rock.de für 12 Euro und an der Abendkasse für 15 Euro.

------------------------

BAND INFO

Der Kippen-Rock-Headliner: "Das Pack"

Die Kippen-Rock-Macher wollten sie unbedingt und sie haben sie auch bekommen: "Das Pack" heißt der Headliner der achten Auflage des Arnsbacher Festivals. Die drei Hamburger Jungs stellen sich auf ihrer Homepage wie folgt vor: "Wir sind eine traumhafte Rockband bestehend aus drei Menschen: Pensen, Timmey und Herr Schmidt. Neuerdings als Trio, spielen wir Musik der Extraklasse, die wir uns selber ausgedacht haben. Einfach so. Cool wie?"

Drei charmante Herren, die Intelligenz mit Lautstärke verbinden, zaubern mit ihrem aktuellen Album "Kopenhagen" den Hasen aus dem Sack.

Der neue und dritte Mann im Bunde heißt O Lee, ein langjähriger Freund der Band, der ab jetzt den hochintelligenten Bass wie kaum ein zweiter zu bearbeiten vermag. Omnipräsente Leidenschaft mit Pfiff und Geballer wird vermutlich ab jetzt noch größer geschrieben als je zuvor.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vor den Augen der Kundin: Techniker flippt aus und tritt Hündin Amy – Besitzer erstatten Anzeige

Er sollte sollte für einen Internetanschluss sorgen und hat jetzt eine Anzeige am Hals: Ein Techniker trat im Haus der Beiseförtherin Regina Porzucek völlig unvermittelt …
Vor den Augen der Kundin: Techniker flippt aus und tritt Hündin Amy – Besitzer erstatten Anzeige

Verein Regionalentwicklung Schwalm-Aue wählt neuen Vorstand

Das 15-köpfige Gremium, das über die Vergabe der LEADER-Fördermittel in der Region Schwalm-Aue entscheidet, ist wieder komplett.
Verein Regionalentwicklung Schwalm-Aue wählt neuen Vorstand

Bad Zwestener Bürgerumfrage zur letzten Ruhestätte zeigt: pflegefreie Bestattungsformen sind erwünscht

Ziel der Gemeinde ist es, mehr Bestattungsformen anzubieten. Vor allem die pflegearmen und -freien seien von den Bürgern gewünscht.
Bad Zwestener Bürgerumfrage zur letzten Ruhestätte zeigt: pflegefreie Bestattungsformen sind erwünscht

B. Braun-Bilanz für 2018: Zufriedenheit trotz Währungsschwankungen

B. Braun steigerte im Jahr 2018 den Umsatz und investiert über 1,2 Milliarden Euro in Forschung, Entwicklung und weltweite Standorte. Zufriedenstellendes Ergebnis wird …
B. Braun-Bilanz für 2018: Zufriedenheit trotz Währungsschwankungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.