Kein Eis am Sand in Melsungen: Schlittschuhlaufen muss ausfallen

+

Aus der Anfang der Woche angekündigten Eisfläche für Schlittschuhfahrer am Sand wird es dieses Jahr nichts.

Melsungen. Zu Beginn der Woche wurde die Skateranlage am Sand in Melsungen mit Wasser geflutet und so versucht, die jährliche Eisfläche für Schlittschuhfahrer bereitzustellen. Zunächst wurde darauf hingewiesen, dass die frierende Fläche nicht betreten werden darf, bevor sie nicht fertig ist. Ein entsprechendes Absperrband wies darauf hin.

Wie die Tourismusregion Melsunger Land am Donnerstag über Facebook bekannt gab, wird es dieses Jahr aber nichts mit der Eisfläche am Sand: „Die Fuge zwischen der Bodenplatte (der Teerdecke) und der Bordsteinkante zur Fulda ist auf gesamter Länge so undicht geworden, dass das auf die Fläche aufgespritzte Wasser schneller versickert ist, als es bei diesen Temperaturen überhaupt hätte gefrieren können“, heißt es in dem Beitrag.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einbruch, Dieseldiebstahl und beschädigte Scheiben in Wabern, Fritzlar und Spangenberg

Überschüssige Energie setzten unbekannte Täter vergangene Woche beim Zerstören diverser Scheiben um. Außerdem wurden 300 Liter Diesel gestohlen.
Einbruch, Dieseldiebstahl und beschädigte Scheiben in Wabern, Fritzlar und Spangenberg

24. Melsunger Kabarett-Wettbewerb "Die Scharfe Barte" endet mit den Besten

Im Finale des 24. Melsunger Kabarett-Wettbewerbs präsentierten sich die Besten der Vorabende. Das Duo Blömer/Tillack, Emir Puyan Taghikhani sowie Michael Tumbrinck …
24. Melsunger Kabarett-Wettbewerb "Die Scharfe Barte" endet mit den Besten

Neue Prinzenpaare in Holzhausen

Am 11.11 um 11.11 Uhr haben die Karnevalisten in Holzhausen ihre neue Session eröffnet.
Neue Prinzenpaare in Holzhausen

Kreis investiert in Infrastruktur für Elektromobilität

Wie man in den nordhessischen Kreisen Elektromobilität fördern kann, wird derzeit im Rahmen des Projekts Elektromobilität Nordhessen untersucht.
Kreis investiert in Infrastruktur für Elektromobilität

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.