„Sauberhaftes Hessen“: 200 Euro Belohnung für Schulen im Kreis

+
illegale müllentsorgung *** Local Caption *** illegale müllentsorgung

Für Schulen in Homberg, Knüllwald und Bad Zwesten gab es eine Belohnung in Höhe von 200 Euro.

Schwalm-Eder. "Abfall gehört nicht auf die Straße! Wir müssen ihn so entsorgen, dass er recycelt werden kann oder im besten Fall schon vor der Entstehung vermeiden. Dafür sensibilisiert die Kampagne ‘Sauberhaftes Hessen’ schon Kinder und Jugendliche", sagt Umweltministerin Priska Hinz. 50 Hessische Schulen und Kindertagesstätten werden jetzt für ihre Teilnahme beim "Sauberhaften Schulweg" und beim "Sauberhaften Kindertag" mit jeweils 200 Euro belohnt.

Unter ihnen sind auch die Anne-Frank-Schule Homberg, die Grundschule Rengshausen und die Altenbergschule in Bad Zwesten.Mehr als 16.000 Schüler hatten sich bei der Aktion "Sauberhafter Schulweg" beteiligt und achtlos weggeworfene Abfälle wie Zigarettenkippen, leere Getränkeflaschen, Brotpapiere und andere Verpackungsreste sowie Hundekot in Plastiktütchen eingesammelt.

Beim "Sauberhaften Kindertag" waren mehr als 2.600 Kindergarten-Kinder unterwegs, um das Bewusstsein für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur zu schärfen. Die Themen Abfallvermeidung und Recycling wurden den jüngsten Bürgern beim Aktionstag vorgestellt und erklärt.

"Ich freue mich sehr, dass so viele dabei waren und wir einen Teil der Schulen und Kitas für ihr tolles Engagement belohnen können", sagte Umweltministerin Priska Hinz. Unter allen teilnehmenden Schulen und Kitas hatte das Hessische Umweltministerium die Preisgelder in Höhe von 50 mal 200 Euro verlost. Diese werden von der Landesehrenamtskampagne "Gemeinsam aktiv" der Hessischen Landesregierung zur Verfügung gestellt.

Die nächste Möglichkeit, sich zu engagieren, ist die Herbstputzwoche vom 24. bis zum 30. Oktober. "Ich freue mich, wenn sich möglichst viele Kommunen, Vereine, Unternehmen oder Familien beteiligen", betonte Umweltministerin Priska Hinz.

Mehr Informationen: www.sauberhaftes-hessen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Steuersünde Kellerwaldturm? Jesbergs Bürgermeister Manz kritisiert Schwarzbuchartikel als „völlig überspitzt“

Im Schwarzbuch 2019/2020 vom Bund der Steuerzahler ist auch ein Beitrag über den Kellerwaldturm in Jesberg und die damit verbundene Steuerverschwendung. Was wirklich an …
Steuersünde Kellerwaldturm? Jesbergs Bürgermeister Manz kritisiert Schwarzbuchartikel als „völlig überspitzt“

Treffpunkt in der Ortsmitte: Schwälmer Brotladen in Körle eröffnet

Die Körler lassen sich das Handwerk schmecken. Seit Kurzem können sie in der Ortsmitte in aller Ruhe frühstücken und sich zum Austausch treffen. Der Schwälmer Brotladen …
Treffpunkt in der Ortsmitte: Schwälmer Brotladen in Körle eröffnet

Bahnhof Treysa: Barrierefreier Umbau geht voran

Im Oktober 2018 hatte der lang ersehnte Umbau des Bahnhofs in Schwalmstadt-Treysa begonnen. Im Dezember soll nun der nächste Bauabschnitt folgen. Dabei werden Bahnhof …
Bahnhof Treysa: Barrierefreier Umbau geht voran

93-jährige Hersfelderin verteilt Essen an Bedürftige

Bis ins hohe Alter aktiv: Elfriede Liers ist 93 und engagiert sich bei der Tafel Bad Hersfeld. Hier sorgt sie jede Woche dafür, dass Menschen etwas zu Essen bekommen, …
93-jährige Hersfelderin verteilt Essen an Bedürftige

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.