Schalentiere im Singliser See könnten gegen Krankheit Krebs helfen

+
Ein Forschungsteam des Deutschen Krebsforschungszentrums der Universität Heidelberg war in diesen Tagen am Singliser See unterwegs, um Marmorkrebse zu fangen.

Mitarbeiter des Deutschen Krebsforschungszentrums der Universität Heidelberg untersuchen Marmorkrebse im Singliser See, um die Krankheit Krebs zu heilen.

Borken-Singlis. Dem einen oder anderen Besucher des Singliser Sees ist es sicher schon aufgefallen: Seit geraumer Zeit häuft sich dort die Anzahl von Marmorkrebsen. Der Singliser See ist einer von fünf bestätigten Seen in Deutschland, in denen diese Krebsart vorkommt. Dies war auch ein Grund, warum das Deutsche Krebsforschungszentrum der Universität Heidelberg mit der Betriebsleitung des Borkener Seenlandes Kontakt aufgenommen hatte.

Mitarbeiter dieser Abteilung waren in den vergangen Tagen am Singliser See unterwegs, um Krebse für wissenschaftliche Untersuchungen zu entnehmen. Denn die Marmorkrebse sind auch für Wissenschaftler interessant, die Forschungen zu der Erkrankung „Krebs“ betreiben.

„Auch Krebszellen entwickeln sich ähnlich, wie die Klone der Marmorkrebse aus einer Stammzelle. Ohne zu wissenschaftlich zu werden, kann man grob sagen, dass in der Forschung versucht wird, aus der Entwicklung und Veränderung der Marmorkrebse abzuleiten, wie sich Krebszellen entwickeln“, so Sina Tönges vom Deutschen Krebsforschungszentrum. Stefan Pruschwitz, Betriebsleiter des Borkener Seenlandes, besuchte die Forscher: „Wir wünschen dem Team viel Erfolg bei seinen Forschungen und sind gerne bereit, einige unserer Krebse für das Forschungsprojekt zur Verfügung zu stellen.“

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Schwerverletzte bei Unfall auf der B 253 bei Fritzlar
Heimat Nachrichten

Schwerverletzte bei Unfall auf der B 253 bei Fritzlar

Der Unfall ereignete sich heute Mittag auf der B 253, zwischen den Abfahrten „Neues Wildunger Kreuz“ und Rothhelmshausen. Die Bundesstraße ist derzeit gesperrt.
Schwerverletzte bei Unfall auf der B 253 bei Fritzlar
Neue Sterne für Bad Zwesten
Heimat Nachrichten

Neue Sterne für Bad Zwesten

Der Sternenhimmel über Bad Zwesten leuchtet heller: Silke und Stefan Müller bieten nun barrierefreie Unterkünfte im Kurort an.
Neue Sterne für Bad Zwesten
Vergessener Gigant: Malsfelder Basaltwerk und seine alten Geister
Heimat Nachrichten

Vergessener Gigant: Malsfelder Basaltwerk und seine alten Geister

Bis 1966 ist das Malsfelder Basaltwerk einer der Arbeitsmittelpunkte der Region gewesen. Heute ist es eine fast vergessene Ruine, die neugierig macht.
Vergessener Gigant: Malsfelder Basaltwerk und seine alten Geister
Fotofachwerk: Susanne Krum bietet individuelle, einzigartige und professionelle Aufnahmen
Heimat Nachrichten

Fotofachwerk: Susanne Krum bietet individuelle, einzigartige und professionelle Aufnahmen

Ob Hochzeits-, Erotik-, Familien-, Baby-, Tier-, Business- oder auch Bewerbungsfoto – Melsungen ist um eine Künstlerin hinter der Kamera reicher geworden!
Fotofachwerk: Susanne Krum bietet individuelle, einzigartige und professionelle Aufnahmen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.