Schokoküsse, Dieter Bohlen und Bildergalerie zum Neujahrsempfang Borken

1 von 26
„Ich konnte nicht jedem einen Kuss geben, daher haben sie alle einen Schokokuss vor sich“, erklärte Geburtstagskind Michael Weber in seiner Begrüßung.
2 von 26
Herzlich Willkommen in Borken: Bürgermeister Marcel Pritsch-Rehm begrüßt Neujahrskind Nasenin Usso mit seiner Familie.
3 von 26
Das erste Borkener Baby 2019: Die kleine Nasenin mit ihrer Mutter Siwan Usso.
4 von 26
5 von 26
6 von 26
Sie hat bei Dieter Bohlen vorgesungen: die 20-jährige Talia Ey kam bei „Deutschland sucht den Superstar“ unter die Top 50.
7 von 26
8 von 26

Rund 300 Gäste kamen zum diesjährigen Neujahrsempfang nach Borken.

Alle Eindrücke vom Neujahrsempfang Borken.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zack, weg ist die Kohle

Beim Einkaufen Portemonnaie geklaut: Opfer berichtet – Polizei gibt Sicherheitstipps
Zack, weg ist die Kohle

Gudensberg: Carin Gruddas „Blau Miau“ ist umgezogen

Skulptur der Gudensberger Künstlerin steht jetzt nicht mehr an der Bushaltestelle am Rathaus sondern am Ortsrand auf dem Firmengelände von Rudolph Logistik.
Gudensberg: Carin Gruddas „Blau Miau“ ist umgezogen

Gemeinschaftsprojekt mit Herz: Radspaßveranstaltung am Sonntag in Homberg, Frielendorf und Borken

Zum ersten Mal präsentieren Homberg, Borken und Frielendorf gemeinsam "Radspaß mit Herz" - einer ganz besonderen Radtour mit Herz.
Gemeinschaftsprojekt mit Herz: Radspaßveranstaltung am Sonntag in Homberg, Frielendorf und Borken

Perspektive im Berufsleben: 17. Ausbildungsbörse Schwalm-Eder am Samstag, 24. August, in Borken

Auf zwei Etagen im Bürgerhaus (Parkhotel) und im vergrößerten Ausstellungsgelände können sich Schüler, Eltern und alle anderen Interessierten über Ausbildungsberufe, …
Perspektive im Berufsleben: 17. Ausbildungsbörse Schwalm-Eder am Samstag, 24. August, in Borken

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.