Schulbuskontrolle: Nur zwei mit erheblichen Mängeln – Polizei mit Ergebnis zufrieden

+
Auch im Motorraum wurde nachgeschaut. Das Foto zeigt Beamte des Kontrolltrupps Nordhessen sowie Prüfer der Dekra bei der Schulbusskontrolle, die am Dienstag im Schwalm-Eder-Kreis stattfand.

Schwalm-Eder-Kreis: Bei einem Schulbus war die Frontscheibe gerissen und bei einem zweiten waren zwei Reifen an der Flanke durchgescheuert.

Schwalm-Eder. 41 Schulbusse kontrolliert, 15 mal leichte Mängel festgestellt und zweimal schwere – das ist das Ergebnis einer Schulbuskontrolle, die die Schwalm-Eder-Polizei am Dienstag, gemeinsam mit der Dekra, durchführte.

Die Beamten des Kontrolltrupps Nordhessen, unter Leitung des Regionalen Verkehrsdienstes Schwalm-Eder kontrollierten an Schulhaltestellen und an Busbahnhöfen in Homberg, Schwalmstadt, Fritzlar und Guxhagen.

Bei den 15 geringfügigen Mängeln handelte es sich beispielsweise um fehlende Dokumente, fehlende Warndreiecke, fehlende Nothammer, abgelaufene Feuerlöscher oder defekte Schalter. Bei zwei Bussen stellten die Beamten erhebliche Mängel fest. In einem Fall war die Frontscheibe gerissen und im anderen Fall waren zwei Reifen an der Flanke durchgescheuert. Beide betroffene Busunternehmen stellten umgehend bereitwillig Ersatzbusse zur Verfügung und nahmen die defekten Busse aus dem Verkehr.

„Mit dem Ergebnis der Kontrolle sind wir insgesamt zufrieden“, sagte Polizeipressesprecher Markus Brettschneider nach der Maßnahme, „der Allgemeinzustand der Busse ist als ‘sehr gut’ einzustufen. Und die geringfügigen Mängel hätten durch aufmerksamere Abfahrtskontrollen der Busfahrer leicht vermieden werden können.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Die Angst geht um
Heimat Nachrichten

Die Angst geht um

In Nord- und Osthessen: Zahlreiche Pferdebesitzer melden Personen, die ihre Tiere fotografieren
Die Angst geht um
30 Jahre MB Media
Heimat Nachrichten

30 Jahre MB Media

Schwalm-Eder-Kreis / Werra-Meißner-Kreis / Landkreis Kassel. Der MB-Media Verlag feiert seinen 30sten Geburtstag.
30 Jahre MB Media
Unbekannte köpfen Hühner in Gudensberg
Heimat Nachrichten

Unbekannte köpfen Hühner in Gudensberg

Eine blutige Tat ereignet sich in der Zeit zwischen Freitag und Samstag in einem Hühnergehege in Gudensberg-Obervorschütz. Neun Tiere fielen Unbekannten Tätern zum …
Unbekannte köpfen Hühner in Gudensberg
B. Braun investiert 90 Mio. Euro
Heimat Nachrichten

B. Braun investiert 90 Mio. Euro

Spatenstich für Produktionsneubau in Melsungen
B. Braun investiert 90 Mio. Euro

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.