Schwalm-Eder-Kreis: Mehrfach "falsche Fünfziger" aufgetaucht

+

Im Dezember sind im Schwalm-Eder-Kreis mehrfach falsche 50 Euro-Scheine in Umlauf gebracht worden. Die Polizei gibt Hinweise, um nicht nur "falsche Fünfziger" zu erkennen.

Schwalm-Eder. Im Dezember sind im Schwalm-Eder-Kreis bislang drei falsche 50 Euro-Banknoten in Umlauf gebracht worden. Ein Schein wurde in einem Melsunger Lokal zum Zahlen verwendet, ein weiterer bei einer Melsunger Bäckerei. Der dritte falsche 50 Euro-Schein wurde bei einer Großbäckerei mit diversen Filialen vereinnahmt. Die Scheine wurden jeweils durch das Kassenpersonal der Betriebe nicht erkannt und fielen erst im Nachhinein als Fälschungen auf.

Unabhängig von den drei Fällen tauchen auch immer wieder vereinzelt Fälschungen von Banknoten anderer Wertigkeit, und sogar gefälschte Münzen auf. Um sich vor Falschgeld zu schützen, lohnt es sich die Sicherheitsmerkmale des echten Geldes zu kennen:

In die Prüfung sollten immer mehrere Sicherheitsmerkmale einbezogen werden, denn die Sicherheit der Euro-Banknoten liegt im Zusammenspiel der verschiedenen Merkmale.

Stichtiefdruck: Die Abkürzungen der Europäischen Zentralbank, die Wertzahl und die Abbildungen der Fenster bzw. Tore heben sich deutlich fühlbar von der Oberfläche ab.

Sicherheitsfaden: Die Banknoten verfügen über einen Sicherheitsfaden, der etwa in der Mitte der Noten in das Papier eingebettet und im Gegenlicht sichtbar ist: Eine dunkle Linie verläuft über die gesamte Breite der Banknote. Bei genauer Betrachtung des Fadens im Gegenlicht erscheinen das Wort "EURO" und die Wertzahl (wechselweise seitenrichtig und seitenverkehrt lesbar).

Wasserzeichen: Wird die Banknote im Gegenlicht betrachtet, so erscheinen das Architekturmotiv und die Wertzahl als Wasserzeichen im druckbildfreien Teil.

Durchsichtsregister: Beim Durchsichtsregister handelt es sich um ein Merkmal in der linken oberen Ecke auf der Vorderseite der Banknote. Unregelmäßige Zeichen, die auf die Vorder- und die Rückseite gedruckt sind, bilden im Gegenlicht die vollständige Wertzahl.

UV-Eigenschaften: Im Papier der Noten befinden sich Fasern, die unter UV-Licht in den Farben rot, grün und blau hell leuchten. Die Europaflagge fluoresziert in zwei Farben auf der Notenvorderseite. Alle weiteren fluoreszierenden Bildteile der Notenvorderseite sind von Stückelung zu Stückelung unterschiedlich und ergeben sich aus dem Design beziehungsweise der Druckfarbenwahl. Auf der Rückseite fluoreszieren die Europakarte, die Brücke und der Notenwert gelb.

Mikroschrift: An einigen Stellen auf der Vorder- und Rückseite der Banknote sind winzige, nur mit Hilfe einer Lupe erkennbare Schriftzeichen aufgebracht. Selbst der kleinste Aufdruck auf einer echten Banknote sollte gestochen scharf und nicht verschwommen sein.

Münzen auf Echtheit prüfen

Falsche Münzen sind schwer von echten Münzen zu unterscheiden. Bei der Prüfung, ob sie echt sind, können folgende Hinweise helfen:

- Echte Münzen zeigen ein deutlich abgegrenztes Münzbild, das heißt, es sind klare Konturen erkennbar. Münzfälschungen wirken oft verschwommen und weisen häufig Unebenheiten auf.

- Die Farbtönung weicht häufig von den echten Münzen ab.

- Die Randprägungen der echten 2 Euro-Münzen sind gestochen scharf in den Münzrand eingeprägt. Fälschungen weisen häufig unvollständige oder unregelmäßige Randprägungen auf.

- Echte 1 Euro- und 2 Euro-Münzen sind nur schwach magnetisch und lassen sich leicht vom Magneten ablösen. Fälschungen hingegen werden in der Regel nicht angezogen oder haften sehr fest am Magneten.

Grundsätzlich gilt: Benachrichtigen Sie, wenn Sie Falschgeld erhalten - egal ob Banknoten oder Münzen - bitte sofort die Polizei. Denn nur so lassen sich die Täter rasch überführen.

Die Deutsche Bundesbank informiert auf ihrer Homepage (www.Bundesbank.de) über diese und noch weitere Sicherheitsmerkmale von Euro-Banknoten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Kassel

Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben

Die Glinicke Gruppe, eine der großen familiengeführten Automobil-Handelsgruppen Deutschlands mit Gründungssitz in Kassel, trauert um ihren Seniorchef Peter Glinicke, der …
Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen
Fulda

Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen

Der Benzinpreis nähert sich historischem Hoch: Ein Klartext von Redaktionsvolontärin Martina Lewinski.
Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen
350 Aussteller aus aller Welt bei „Abenteuer & Allrad“
Fulda

350 Aussteller aus aller Welt bei „Abenteuer & Allrad“

Offroad-Messe auf 100.000 Quadratmetern mit Stargast Joey Kelly findet vom 21. bis 24. Oktober in Bad Kissingen statt.
350 Aussteller aus aller Welt bei „Abenteuer & Allrad“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.