Schwalm-Eder-Kreis: Ab sofort Wasserentnahme aus Gewässern verboten

+
Die anhaltende Dürre macht es nötig: Ab sofort ist die Wasserentnahme aus Flüssen, Bächen und Seen im Schwalm-Eder-Kreis verboten.

Bei Verstoß drohen bis 100.000 Euro Strafe.

Schwalm-Eder. Auch im Schwalm-Eder-Kreis ist mit sofortiger Wirkung von der Unteren Wasserbehörde in der Kreisverwaltung verfügt worden, dass die Entnahme von Wasser aus oberirdischen Gewässern, also Bächen, Flüssen und Seen, bis auf Weiteres untersagt ist. Das Verbot greift nicht für zuvor ausgesprochene Genehmigungen zur Wasserentnahme.

„Wir gehen auch weiterhin davon aus, dass keine flächendeckenden Regenfälle einsetzen, die zu einer Entlastung in den oberirdischen Gewässern führen könnten“, so Erster Kreisbeigeordneter Jürgen Kaufmann, der die Verfügung zum Verbot der Wasserentnahme als zuständiger Dezernent unterschrieben hat.

Die Pegel der Gewässer im Schwalm-Eder-Kreis sinken, sodass zum Schutz der Natur und der Tiere reagiert werden muss. Bei weiterhin sinkenden Pegelständen verschlechtern sich die Lebensbedingungen für Fische und weitere Organismen erheblich. Das soll mit dem jetzt verhängten Wasserentnahmeverbot vermieden werden.

Jürgen Kaufmann rät dringend, sich an das Verbot zu halten, schließlich sind wir alle dafür verantwortlich, dass Natur und Tiere geschützt werden. Bei Nichteinhaltung drohen hohe Strafen bis zu 100.000 Euro. Die Öffentliche Bekanntmachung kann auf der Homepage des Kreises im Bereich „Aktuelle Meldungen“ eingesehen werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwarzer VW Tiguan in Felsberg zerkratzt – 3.800 Euro Schaden

3.800 Euro Schaden verursachten unbekannte Täter in der Nacht von Sonntag auf Montag in Felsberg. Sie zerkratzten eine VW Tiguan, der in der Unteren Birkenallee stand.
Schwarzer VW Tiguan in Felsberg zerkratzt – 3.800 Euro Schaden

Hospital: Am 1. Oktober wird Gefäßchirurgisches Zentrum eröffnet

Fritzlarer Krankenhaus investiert in die Zukunft – neue Technik (Angio-Suite) und neues Team für die Gefäßchirurgie
Hospital: Am 1. Oktober wird Gefäßchirurgisches Zentrum eröffnet

Vielfalt der Arbeitstiere: Erstes Unimog-Treffen in Dillich war voller Erfolg

Da war wirklich keiner wie der andere.
Vielfalt der Arbeitstiere: Erstes Unimog-Treffen in Dillich war voller Erfolg

Aus gesundheitlichen Gründen: Thomas Gille hört auf

Thomas Gille tritt als Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Schwalm-Eder Ende des Monats September von seinem Amt zurück.
Aus gesundheitlichen Gründen: Thomas Gille hört auf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.