Schwalm-Eder: Kreisverwaltung dicht

Kreis, Schwalm-Eder, Kreisverwaltung
+
Wegen der anhaltend hohen Zahlen der an Covid-19-Infizierten wird der Besuch an allen Standorten der Kreisverwaltung ab Montag, 21. Dezember, nur noch nach Voranmeldung möglich sein.

Wegen Corona: Kein freier Publikumsverkehr mehr – alle Dienstleistungen werden aber weiterhin erfüllt

Homberg. Die Kreisverwaltung und Zulassungsstellen des Schwalm-Eder-Kreises bleiben für die Bürgerinnen und Bürger geöffnet. Aufgrund der hohen Infektionszahlen sind Termine ab Montag, 21. Dezember, jedoch nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

Die Kreisverwaltung des Schwalm-Eder-Kreises bietet auch weiterhin für die Bürgerinnen und Bürger alle Dienstleistungen vor Ort. Aufgrund der anhaltend hohen Zahlen, der an Covid-19-Infizierten, wird der Besuch an allen Standorten der Kreisverwaltung ab Montag, 21. Dezember, nur noch nach Voranmeldung möglich sein.

„Der Schwalm-Eder-Kreis befindet sich aktuell in der höchsten Stufe des Eskalationskonzepts des Landes Hessen. Es wurden einschneidende Maßnahmen getroffen, um die Infektionszahlen zu senken. Daher müssen wir im Sinne der Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger, aber auch der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter handeln und den Publikumsverkehr deutlich einschränken“, so Landrat Winfried Becker und Erster Kreisbeigeordneter Jürgen Kaufmann.

Trotz aller Einschränkungen wird der Schwalm-Eder-Kreis seine Aufgaben als Dienstleister für die Bürgerinnen und Bürger bestmöglich erfüllen und bleibt, wenn auch in reduzierter Besetzung, Ansprechpartner vor Ort. „Wir appellieren an alle Bürgerinnen und Bürger vor einer Terminvereinbarung in der Kreisverwaltung zu prüfen, ob ihre Anliegen auch per Telefon oder E-Mail geklärt werden können“, so Landrat Becker und Vize-Landrat Kaufmann.

Bei einem Termin vor Ort in den Verwaltungsgebäuden gilt das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (Alltagsmaske) und ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen. „Zum vereinbarten Gesprächstermin warten Sie bitte vor dem Haupteingang. Ihr Gesprächspartner wird Sie in Empfang nehmen und ins Haus begleiten“, so Landrat Winfried Becker.

Die Zulassung von Fahrzeugen wird auch zwischen den Jahren möglich sein. Die Zulassungsstelle in Melsungen hat am 28. Dezember und die Zulassungsstelle im Behördenzentrum in Homberg/Efze am 29. und 30. Dezember geöffnet. Auch hier sind Termine nur nach Voranmeldung möglich. Die Zulassungsstelle in Homberg ist unter Tel. 05681/775 389 erreichbar – in Melsungen können Termine unter 05661/708 205 vereinbart werden. Die Zulassungsstellen in Schwalmstadt und Fritzlar bleiben nach Mitteilung der Stadtverwaltungen zwischen den Jahren geschlossen.

Die Bürgerinformation des Schwalm-Eder-Kreises erreichen Sie unter Tel. 05681/ 775 0. Weitere Informationen und Kontaktdaten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung finden Sie auf der Internetseite www.schwalm-eder-kreis.de.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Polizei entdeckt Cannabis-Plantage im Schwalm-Eder-Kreis

Auf einer Indoor-Plantage im Südlichen Schwalm-Eder-Kreis haben die Beamten insgesamt 427 Cannabispflanzen sichergestellt und zwei Personen vorläufig festgeenommen.
Polizei entdeckt Cannabis-Plantage im Schwalm-Eder-Kreis

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.