Schwalm-Eder: Landrat Becker ehrt und verabschiedet Mitarbeiter

+
Bei der Ehrung: (v. li.) Landrat Winfried Becker, Karin Vollmann, Sigrun Trumm, Jürgen Klotz, Wolfgang Nolte, Personalratsvorsitzende Marion Hänel und Thorsten Hassenpflug (Personalabteilung).

Drei Mitarbeitende wurden in den wohlverdienten Ruhestand versetzt. Ein Mitarbeiter wurde für die Zugehörigkeit von 25 Jahren im öffentlichen Dienst geehrt.

Homberg. Der Rahmen war dem Anlass würdig. Landrat Winfried Becker überreichte im Beisein der Personalratsvorsitzenden Marion Hänel sowie Thorsten Hassenpflug (Personalabteilung) Blumen und Geschenke für langjähriges Engagement in der Kreisverwaltung. Drei Mitarbeiter wurden in den wohlverdienten Ruhestand versetzt. Ein Mitarbeiter wurde für die Zugehörigkeit von 25 Jahren im öffentlichen Dienst geehrt. „Wir wissen, dass wir mit ihnen zuverlässige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben und sie den Dienstleistungsgedanken an den Bürgerinnen und Bürgern unseres Landkreises verinnerlicht haben. Dafür möchten wir uns ganz besonders bedanken. Mit den Ruheständlern verlieren wir engagierte Kolleginnen und Kollegen. Für die Ihnen nun frei zur Verfügung stehende Zeit wünsche ich viele anregende Reisen und spannende Aktivitäten. Vor allem wünsche ich aber Gesundheit“, so Landrat Winfried Becker.

Für 25-jähriges Dienstjubiläum wurde geehrt: Jürgen Klotz ist seit 1996 als Schulhausverwalter an der Odenbergschule in Gudensberg beschäftigt und kann im Jahr 2020 auf 25 Jahre im öffentlichen Dienst zurückblicken.

Verabschiedet in den Ruhestand wurden: Karin Vollmann wurde 2001 für den Bereich „Sozial- und Ausgleichverwaltung“ eingestellt. 2003 wechselte sie an die Eckhard-Vonholdt-Schule in Schwalmstadt-Treysa und war dort als Schulsekretärin tätig.

Wolfgang Nolte war bereits seit 1989 für den Schwalm-Eder-Kreis tätig. Bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand arbeitete Wolfgang Nolte im Jugendamt im Sachgebiet Familienfürsorge.

Sigrun Trumm war seit 2000 beim Schwalm-Eder-Kreis beschäftigt. Zunächst war sie als Raumpflegerin in der Kfz.-Zulassungsstelle in Fritzlar tätig. 2006 wechselte Sigrun Trumm an die Fritzlarer Grundschule „Schule an den Türmen“.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neujahrsempfang der Stadt Gudensberg: Launiger Abend im Bürgersaal

Gastredner war diesmal Dr. Udo Hasse, ehemaliger Bürgermeister von Schönefeld
Neujahrsempfang der Stadt Gudensberg: Launiger Abend im Bürgersaal

Schwalm-Eder-Kreis sponsert Waschmaschinenkäufer

Neues Förderprogramm für 2020 gestartet: Kauf von sparsamen Elektrogeräten wird bezuschusst
Schwalm-Eder-Kreis sponsert Waschmaschinenkäufer

Fritzlarer wird Opfer der Betrugsmasche "Tech Support Scam"

Angeblicher Microsoft-Mitarbeiter ergaunert mehrere tausend Euro
Fritzlarer wird Opfer der Betrugsmasche "Tech Support Scam"

Nach Windradbrand: Kreisstraße 158 zwischen Körle und Albshausen bleibt gesperrt

Es besteht die Gefahr, dass die Rotorblätter abbrechen und runterfallen können
Nach Windradbrand: Kreisstraße 158 zwischen Körle und Albshausen bleibt gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.