Glow in the Dark: Schwarzlicht-Volleyball an der Borkener Stockelache

+
Beachvolleyball mal anders: Die Bälle werden mit Schwarz­-licht­einfluss zum Leuchten gebracht.

Am Freitag, 21. Juni, findet ein besonderes Beachvolleyballspiel statt. Teilnehmen können Spieler ab 16 Jahren.

Borken. Wenn die Sonne untergeht, ist es Zeit für ein besonderes Beachvolleyballspiel. Am Freitag, 21. Juni, ab 21.30 Uhr, findet das Beachvolleyballturnier „Glow in the Dark“ zum ersten Mal am Naturbadesee Stockelache statt. Es ist eine Veranstaltung der Stadtjugendpflege Borken, der Betriebsleitung des Borkener Seenlandes und der Volleyballabteilung des Dynamo Windrad.

Die vier Feldern erstrahlen unter Schwarzlicht. Nachtleuchtende Bälle, fluoreszierende Farben, Klebeband, Knicklichtern und heller Kleidung werden die Farben zum Leuchten bringen.

Im Turnier treten 20 Mannschaften gegeneinander an. Gespielt wird in gemischten Viererteams, es muss also in jedem Team mindestens ein weiblicher und ein männlicher Spieler auf dem Feld sein. Mitmachen können Spieler ab 16 Jahren. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Ligaspieler mit Spielerpass. Ein Schiedsrichter wird von den Teams gestellt. Auf die Sieger warten ein Wanderpokal und ein cooles Strandpaket. Die Teams können kostenfrei auf dem Gelände des Naturbadesees zelten.

Anmeldungen müssen bis Freitag, 14. Juni. (mit Teamnamen und Kontaktdaten eines Ansprechpartners) bei Jugendpflegerin der Stadt Borken MarleneVogt unter MarleneVogt@borken-hessen.deoder 05682 808-194 erfolgen. Die Anmeldegebühr in Höhe von 15 Euro muss bis Dienstag, 18. Juni, auf das Konto der Stadtkasse Borken, IBAN: DE85520513730000006825 unter dem Verwendungszweck: „Glow in the Dark + Teamname“ eingegangen sein.

Bei starkem Regen findet „Glow in the Dark“ am 23. August statt. Falls beide Termine wetterbedingt abgesagt werden müssen, wird die Teilnahmegebühr zurück überwiesen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fritzlarer Martin Volke ist Deutschlands bester Schweinehalter

„CeresAward“ für 27-jährigen Junglandwirt – „Volke hat immer das Tierwohl im Blick“, sagt die Jury
Fritzlarer Martin Volke ist Deutschlands bester Schweinehalter

Elfershäuser Kreuz wegen Unfällen gesperrt

Weil‘s zu oft kracht: K 28 bis Dezember 2020 nicht befahrbar – Gründe für die Unfälle sollen erforscht werden 
Elfershäuser Kreuz wegen Unfällen gesperrt

Frontal-Crash auf der B 253 bei Fritzlar: Pkw und Lkw ineinander gekracht

Ein schlimmer Verkehrsunfall ereignete sich am späten Donnerstagnachmittag auf der B 253 zwischen Fritzlar und Ungedanken.
Frontal-Crash auf der B 253 bei Fritzlar: Pkw und Lkw ineinander gekracht

Bildergalerie: Weintrauben auf dem Böddiger Berg geerntet

Auf Hessens nördlichsten Weinberg in Felsberg-Böddiger fand am Dienstag wieder die alljährliche Traubenlese statt.
Bildergalerie: Weintrauben auf dem Böddiger Berg geerntet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.