Schwelbrand in Haus im Felsberger Stadtteil Lohre

+

Am Samstagabend kam es zu einem Schwelbrand in einem Familienhaus im Felsberger Stadtteil Lohre.

Felsberg-Lohre. Am Samstagabend kam es kurz vor Mitternacht zu einem Brand in einem Haus in Felsberger Stadtteil Lohre. Das Feuer wurde dabei von der 14-jährigen Tochter der Familie bemerkt.

Zuerst ging man von einem Schornsteinbrand aus. Es handelte sich aber um einen Schwelbrand am Balken in einer Trennwand im Inneren des Hauses in der Gudensberger Straße. Wände und Decken mussten geöffnet werden, um an die Glutnester zu kommen.

Im Einsatz waren die Wehren aus Lohre, Felsberg, Niedervorschütz und Böddiger mit 45 Einsatzkräften unter der Leitung von SBI Markus Semmler. Insgesamt wurden 15 Atemschutzgeräteträger eingesetzt. Ab 3 Uhr am Sonntagmorgen konnten die ersten Feuerwehrleute zu ihren Unterkünften zurückkehren.

Die Schadensumme wird auf über 60.000 Euro geschätzt. Das Haus ist momentan unbewohnbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Eventuelle Folgetäter: Tresor geklaut bei Einbruch in eine soziale Einrichtung in Fritzlar

Die Täter brachen den Tresor aus der Verankerung und nahmen ihn komplett mit.
Eventuelle Folgetäter: Tresor geklaut bei Einbruch in eine soziale Einrichtung in Fritzlar

Fritzlar will den Hessentag

Mehrheit der Stadtverordneten hat entschieden, sich für Landesfest im Jahr 2024 zu bewerben
Fritzlar will den Hessentag

Dorfmoderation: Stadt Homberg in neues Förderprogramm des Landes aufgenommen

Seit diesem Jahr bietet das neue Förderangebot Dorfmoderation Unterstützung für acht Städte und Gemeinde, darunter auch Homberg, an.
Dorfmoderation: Stadt Homberg in neues Förderprogramm des Landes aufgenommen

Bäckerei Plücker eröffnete neue Filiale im ehemaligen „Brede’s Back Paradies“

Riesig war der Andrang am Mittwoch bei der Eröffnung der 43. Filiale der Bäcker-Brüder Plücker in Gudensberg.
Bäckerei Plücker eröffnete neue Filiale im ehemaligen „Brede’s Back Paradies“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.