Schwelbrand in Haus im Felsberger Stadtteil Lohre

+

Am Samstagabend kam es zu einem Schwelbrand in einem Familienhaus im Felsberger Stadtteil Lohre.

Felsberg-Lohre. Am Samstagabend kam es kurz vor Mitternacht zu einem Brand in einem Haus in Felsberger Stadtteil Lohre. Das Feuer wurde dabei von der 14-jährigen Tochter der Familie bemerkt.

Zuerst ging man von einem Schornsteinbrand aus. Es handelte sich aber um einen Schwelbrand am Balken in einer Trennwand im Inneren des Hauses in der Gudensberger Straße. Wände und Decken mussten geöffnet werden, um an die Glutnester zu kommen.

Im Einsatz waren die Wehren aus Lohre, Felsberg, Niedervorschütz und Böddiger mit 45 Einsatzkräften unter der Leitung von SBI Markus Semmler. Insgesamt wurden 15 Atemschutzgeräteträger eingesetzt. Ab 3 Uhr am Sonntagmorgen konnten die ersten Feuerwehrleute zu ihren Unterkünften zurückkehren.

Die Schadensumme wird auf über 60.000 Euro geschätzt. Das Haus ist momentan unbewohnbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kleiner Lebensretter: Vereine sammelten für Defibrillator in Elnrode-Strang

Gemeinschaftsgefühl: Elf Vereine Spenden Geld Defibrillator Wert von 1.900 Euro Elnrode-Strang kaufen Gemeinde Jesberg 
Kleiner Lebensretter: Vereine sammelten für Defibrillator in Elnrode-Strang

38-Jähriger nach Parfüm-Diebstahl in Melsunger Drogeriemarkt verhaftet

Ein 38-Jähriger aus Kassel wurde am Donnerstag auf frischer Tat beim Parfüm-Diebstahl in einem Melsunger Drogeriemarkt ertappt und anschließend von der Polizei …
38-Jähriger nach Parfüm-Diebstahl in Melsunger Drogeriemarkt verhaftet

Sommerliche Wandertour rund um Besse am Samstag

Wandern und regionale Köstlichkeiten – das wird am Samstag in Edermünde-Besse geboten. Martina Junghans nimmt alle Interessierten mit auf eine rund zehn Kilometer lange …
Sommerliche Wandertour rund um Besse am Samstag

Sie rocken den Barock: Konzert von "Red Priest" in der Melsunger Stadtkirche

Am Sonntag, 22. Juli, kommt das Londoner Barockensemble "Red Priest" nach Melsungen, um das Publikum in der Stadtkirche zu rocken.
Sie rocken den Barock: Konzert von "Red Priest" in der Melsunger Stadtkirche

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.