Stadt Felsberg investiert 45.000 Euro in Ernst-Schaake-Bad

+
Die Dächer der Fachwerkgebäude sollen erneuert werden.

Neue Dächer bekommt das Fachwerk-Umkleidegebäude des Felsberger Ernst-Schaake-Bades.

Felsberg. Die maroden Dächer der Fachwerk-Umkleidegebäude des Ernst-Schaake-Bades werden erneuert. Das hat Stadtrat Hans Poth in der Jahreshauptversammlung des Fördervereins Ernst-Schaake-Bad angekündigt. 45.000 Euro stehen nach Angaben Poths im städtischen Haushalt. Die Arbeiten sollen nach der Badesaison im Herbst ausgeführt werden. Für 10.000 Euro werde die Treppe der Besucher-Terrasse erneuert. Die Dächer stammen aus dem Jahr 1956, als das Bad eröffnet wurde. Der Zustand sei desolat, erklärte Poth.

„Wir sind froh und dankbar, dass das jetzt endlich erledigt wird”, sagte Fördervereins-Vorsitzender Kolja Sippel. Der Verein kämpfe seit Jahren für die Erneuerung, und er habe sogar schon Spenden eingeworben. Nach der erfolgreichen Spendenaktion für eine neue Frosch-Skulptur bittet der Förderverein in diesem Jahr um Unterstützung für einen barrierefreien Zugang zum Beckenrand. Der vor 16 Jahren gegründete Verein hat über 100 Mitglieder. „Ohne Förderverein wäre das Ernst-Schaake-Bad auf verlorenem Posten“, so Stadtrat Poth.

Kontakt: Kolja Sippel

Tel.: 05662-1202

E-Mail: kolja.sippel@t-online.de

Spendenkonto: Kreissparkasse Schwalm-Eder

IBAN: DE14520521540030357412.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wohnhaus in Edermünde Haldorf brennt komplett aus - Löschwasser sorgt für spiegelglatte Straße

Am Samstag, 19.1.2019, gegen 06.00 Uhr, kam es zu einem Wohnhausbrand in der Straße Im kleinen Feld im Edermünder Ortsteil Haldorf.
Wohnhaus in Edermünde Haldorf brennt komplett aus - Löschwasser sorgt für spiegelglatte Straße

Zwei Verletzte nach Unfall auf B254 bei Niedervorschütz

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen kam es am frühen Freitagabend auf der Bundesstraße 254 zwischen Deute und Niedervorschütz.
Zwei Verletzte nach Unfall auf B254 bei Niedervorschütz

ADAC-Staubilanz 2018 bestätigt: Hessen bleibt Stauland - A7 und A44 Spitzenreiter

Auf der A7 zwischen Homberg & Bad Hersfeld West sowie auf der A44 zwischen Kassel Bad Wilhelmshöhe & Kreuz Kassel-West ist am meisten Stau in Hessen.
ADAC-Staubilanz 2018 bestätigt: Hessen bleibt Stauland - A7 und A44 Spitzenreiter

Einbruch in Hütten zwischen Fritzlar und Obermöllrich geklärt

Drei Jugendliche sind auf einem Angelteichgelände in zwei Hütten eingebrochen. Zwei Tage später wurden die Täter ermittelt.
Einbruch in Hütten zwischen Fritzlar und Obermöllrich geklärt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.