Schwitzen für den guten Zweck: Spendenlauf der Ahmadiyya Gemeinde

Die Ahmadiyya Muslim Jamaat Gemeinde in Wabern veranstaltet am Sonntag ihren ersten Charity Walk.
+
Die Ahmadiyya Muslim Jamaat Gemeinde in Wabern veranstaltet am Sonntag ihren ersten Charity Walk.

Am Sonntag, 21. Oktober, veranstaltet die Ahmadiyya Gemeinde einen Spendenlauf in Wabern.

Wabern. Am Sonntag, 21. Oktober, veranstaltet die ortsansässige Ahmadiyya Gemeinde einen Charity Walk in Wabern. Ziel des Laufs sei „nicht nur das Sammeln von Spenden für verschiedene Hilfsorganisationen, sondern auch die Schaffung der nötigen Aufmerksamkeit für hil-febedürftige Menschen“, erklärt Mansoor Rasul Muzafar. Treffpunkt des Spendenlaufs ist am Sportplatz Reiherwald, Reiherwaldweg 1, in Wabern. Der Lauf selbst beginnt nach der Anmeldung um 12 Uhr und der anschließenden Begrüßung um 12.45 Uhr, gegen 13 Uhr.

Nach dem Lauf – gegen 14.30 Uhr – gibt es die Siegerehrung und ein gemeinsames Essen im Anschluss.

Das Startgeld, was als Spende und Kostenbeitrag zum Essen dient, beträgt für Erwachsene 7 Euro und für Schüler und Studenten 5 Euro. Kinder bis 12 Jahre und Flüchtlinge starten und essen umsonst.

Wer an dem Spendenlauf teilnehmen oder das sportliche Engagement der Ahmadiyya Gemeinde unterstützen möchte, verwendet bitte folgende Kontoverbindung:

Bank: Postbank Dortmund IBAN: DE78 4401 0046 0269 4584 63 BIC: PBNKDEFFXXX Verwendungszweck: „Charity Walk Wabern“ Eine Spendenquittung kann auf Wunsch erstellt werden.

Der Erlös geht an die Fritzlarer Tafel und den Jugendförderverein (JFV) Eder-Schwalm. Des Weiteren wird der Verein „Humanity First Deutschland“ finanziell unterstützt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ein „Love-Mobil“ sorgt für Unruhe im Waberner Ortsteil Hebel

In Hebel steht ein sogenanntes „Love-Mobil“ direkt am Ortseingang. Das sorgt für ordentlich Zoff in dem kleinen, beschaulichen Waberner Ortsteil.
Ein „Love-Mobil“ sorgt für Unruhe im Waberner Ortsteil Hebel

Es regnete Soldaten: Fallschirmspringer der Bundeswehr übten am Edersee

In dieser Woche bot sich ein seltenes Schauspiel am Himmel über dem Edersee. Soldaten der Bundeswehr sprangen mit Fallschirmen ab und landeten im kühlen Nass. Gestartet …
Es regnete Soldaten: Fallschirmspringer der Bundeswehr übten am Edersee

16-Jähriger muss durch Schlauch atmen - Verein IntensivLeben hilft Kindern mit ähnlichem Schicksal

Familie Behrendt erreicht täglich die Grenzen des Leistbaren, denn Sohn Jascha muss seit einem Unfall über einen Schlauch atmen und essen. Mutter Christine gründete …
16-Jähriger muss durch Schlauch atmen - Verein IntensivLeben hilft Kindern mit ähnlichem Schicksal

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.