Seit fast 20 Jahren vermisst: Fall des Melsungers Ertugul Emeksiz bei "Aktenzeichen XY... ungelöst"

+
Wird seit 7. September 1999 vermisst: Der Melsunger Ertugul Emeksiz. Am Mittwoch ist der Vermisstenfall Thema in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst".

Der Vermisstenfall des Melsungers Ertugul Emeksiz ist am Mittwoch Thema in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst". Der damals 29-Jährige verschwand vor fast 20 Jahren.

Melsungen. Seit dem 7. September 1999 wird der Melsunger Ertugul Emeksiz vermisst. Der Fall beschäftigt auch gut 20 Jahre später noch die Ermittler der Kriminalpolizei Homberg. Jetzt ist das Verschwinden des Melsungers Bestandteil der Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst". In der ZDF-Sendung am Mittwoch, 6. Februar, wird der Vermisstenfall Ertugul Emeksiz vorgestellt. Ermittler der Kriminalpolizei Homberg erhoffen sich, neue Hinweise zu erhalten.

Am 15. September 1999 wurde das Kühlfahrzeug, mit dem der damals 29-Jährige unterwegs war, in Frankfurt am Main aufgefunden. Seitdem fehlt von Ertugul Emeksiz jegliche Spur. Ein Gewaltverbrechen kann nicht ausgeschlossen werden.

Hinweise werden von der Homberger Kripo unter Tel. 05681-7740 oder von jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen. Türkisch sprechende Zeugen und Hinweisgeber werden entsprechend weitervermittelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Coronakrise: Fritzlar scheint mit blauem Auge davonzukommen

Bürgermeister Spogat zieht Zwischenbilanz - „Mit unseren liquiden Mittel von über einer Million Euro können wir die finanziellen Folgen abfedern“, glaubt das …
Coronakrise: Fritzlar scheint mit blauem Auge davonzukommen

Schwalm-Eder-Kreis-Schulen haben bald schnelles Internet

Breitbandausbau an 42 Schulen im Schwalm-Eder-Kreis in vollem Gange
Schwalm-Eder-Kreis-Schulen haben bald schnelles Internet

Gewinnversprechen: Felsbergerin um mehrere tausend Euro betrogen

53-Jährige kaufte Google Pay Cards und übermittelte die Codes an die Betrüger.
Gewinnversprechen: Felsbergerin um mehrere tausend Euro betrogen

Niedenstein zäunt seine Teiche ein

Chattengau-Kommune reagiert damit auch auf das Teich-Unglück von Neukirchen-Seigertshausen.
Niedenstein zäunt seine Teiche ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.