Spangenbergs Stadtoberhaupt Peter Tigges sammelt Spenden an der Lidl-Kasse

+
Für strahlende Kindergesichter sorgte Spangenbergs Stadtoberhaupt Peter Tigges, der am Eröffnungstag des neuen Lidl Marktes in der Jahnstraße eine Stunde an der Kasse saß und insgesamt 1.000 Euro einnahm, die jeweils zur Hälfte an den Evangelischen Kindergarten „Am Schloßberg“ und die Kindertagesstätte „Alter Bahnhof“ gehen.

Der neue Lidl-Markt in der Jahnstraße lockte viele Besucher und Kunden an. Das besondere Highlight am Eröffnungstag war Bürgermeister Peter Tigges, der für rund eine Stunde an der Kasse saß und das von ihm eingenommene Geld anschließend an zwei Kindertagesstätten in Spangenberg spendete.

Spangenberg. Auf dem Parkplatz der neuen Lidl Filiale in der Spangenberger Jahnstraße war am Eröffnungstag, 9. Mai, nur schwerlich eine freie Lücke zu finden. Überraschend war das nicht, hatte sich doch Spangenbergs Bürgermeister Peter Tigges angekündigt, um eine Stunde lang seine Talente am Kassenband unter Beweis zu stellen – mit dem Ziel, möglichst viel Geld einzunehmen.

„Alles was an der Kasse des Bürgermeisters eingenommen wird, geht an zwei Spangenberger Kindergärten“, erklärte der Filialleiter Frank Creutzburg die Spendenaktion, die zahlreiche Menschen zum vormittäglichen Wocheneinkauf in die neue Filiale lockte.

Nach einer Einweisung zum „Schichtbeginn“ zeigte Peter Tigges kaufmännisches Geschick, von dem sich auch die Mutter des Stadtoberhaupts, Hannelores Tigges, überzeugen wollte. Nach dem Bezahlen und einem prüfenden Blick auf das zurückgegebene Wechselgeld, sagte sie mit einem Lachen im Gesicht: „So weit, so gut.“

Neben den vielen Spangenbergern nutzte auch die Mutter des Bürgermeisters, Hannelore Tigges, die Gelegenheit, bei ihrem Sohn einzukaufen und damit etwas Gutes für die jungen Spangenberger zu tun.

„Letztlich kam ein Gesamtbetrag von 1.000 Euro für die Kindertagesstätten zusammen, der hälftig an die zwei Einrichtungen aufgeteilt wird“, sagte Dennis Henschel von Lidl Deutschland. Von den 1.000 Euro an Spenden profitiert sowohl die KiTa „Alter Bahnhof“, als auch der Evangelische Kindergarten „Am Schloßberg“. Und auch was mit dem Geld geschehen soll, steht bereits fest. So erklärte die Leitern der Kindertagesstätte „Am Schloßberg“, Ulrike Römer, was alles angeschafft werden könne: „Neben einer große Kugelbahn für unsere Kleinsten, brauchen wir ein großes Kletterseil zum Hochklettern am Hang. Außerdem wäre ein Experimentiertisch für unsere Kinder eine tolle Sache. An dem können sie mit verschiedenen Platten Lichtspiele und allerlei mehr machen.“

Für das Team des Evangelischen Kindergartens „Am Schloßberg, rund um Leiterin Olivia Engel, steht eine Anschaffung besonders im Vordergrund. „Wir brauchen für unsere Kinder eine neue Rutsche und da ist es nicht mit einer Rutsche für den eigenen Garten getan“, sagte Olivia Engel und ergänzte: „Die Kosten für solch eine Rutsche belaufen sich auf rund 2.000 Euro. Deshalb gehen die Spenden von heute mit vorhergegangenen Verkaufsaktionen und deren Erlösen komplett in die Anschaffung des neuen Spielgeräts.“

Einer der ersten Einkäufe an der Kasse des Bürgermeisters.

Auf dem insgesamt 5.600 Quadratmeter großen Grundstück finden – neben modernen Büro-, Pausen- und Umkleideräumen – das Lager, das Kühlhaus und der rund 1.000 Quadratmeter große Verkaufsraum seinen Platz. Für die Kunden stehen 72 Parkplätze bereit, davon zwei mit kostenfreier Lademöglichkeit für Elektroautos. Die neue Lidl Filiale bietet aktuell 16 Personen einen Arbeitsplatz, die von Montag bis Samstag, von 7 bis 20 Uhr den Kunden zur Verfügung stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fritzlarer Martin Volke ist Deutschlands bester Schweinehalter

„CeresAward“ für 27-jährigen Junglandwirt – „Volke hat immer das Tierwohl im Blick“, sagt die Jury
Fritzlarer Martin Volke ist Deutschlands bester Schweinehalter

Elfershäuser Kreuz wegen Unfällen gesperrt

Weil‘s zu oft kracht: K 28 bis Dezember 2020 nicht befahrbar – Gründe für die Unfälle sollen erforscht werden 
Elfershäuser Kreuz wegen Unfällen gesperrt

Frontal-Crash auf der B 253 bei Fritzlar: Pkw und Lkw ineinander gekracht

Ein schlimmer Verkehrsunfall ereignete sich am späten Donnerstagnachmittag auf der B 253 zwischen Fritzlar und Ungedanken.
Frontal-Crash auf der B 253 bei Fritzlar: Pkw und Lkw ineinander gekracht

Bildergalerie: Weintrauben auf dem Böddiger Berg geerntet

Auf Hessens nördlichsten Weinberg in Felsberg-Böddiger fand am Dienstag wieder die alljährliche Traubenlese statt.
Bildergalerie: Weintrauben auf dem Böddiger Berg geerntet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.