Stadt- und Straßenfest in Borken

+

Am Wochenende fand in Borken das traditionelle Stadt- und Straßenfest statt.

Borken. Anlässlich ihres Jubiläums (700 Jahre Stadtrechte) feierte die Stadt Borken am vergangenen Wochenende in einer abgespeckten Version ihr Stadt- und Straßenfest. Nachdem am Freitag das Fest mit einem Kommersabend eingeleitet wurde, bei dem die Besucher ins 14. Jahrhundert zurückversetzt wurden, folgte am Stadtfest-Samstag der traditionelle Straßen- und Flohmarkt mit musikalischem Ausklang der Band Chip n’ Steel.

Nach Regen folgte Sonnenschein

Marion Ludwig und Ingrid Goßmann waren beim Flohmarkt bereits zum dritten Mal mit einem Stand vertreten. „In diesem Jahr ist noch weniger los, als in den letzten Jahren. Das schlechte Wetter spielt dabei auch eine wichtige Rolle“, erklärt Marion Ludwig. Für eine Jubiläumsveranstaltung habe es zu wenig Programm gegeben, so die 61-Jährige weiter. Viele Aussteller fehlten in diesem Jahr oder bauten ihre Stände bereits mittags ab.

Bildergalerie: Stadt- und Straßenfest in Borken

Stadt- und Straßenfest in Borken 2017
 © Chociaj
Stadt- und Straßenfest in Borken 2017
 © Chociaj
Stadt- und Straßenfest in Borken 2017
 © C hociaj
Stadt- und Straßenfest in Borken 2017
 © Chociaj
Stadt- und Straßenfest in Borken 2017
 © Chociaj
Stadt- und Straßenfest in Borken 2017
 © Chociaj
Stadt- und Straßenfest in Borken 2017
 © Chociaj
Stadt- und Straßenfest in Borken 2017
 © Chociaj
Stadt- und Straßenfest in Borken 2017
 © Chociaj
Stadt- und Straßenfest in Borken 2017
 © Chociaj
Stadt- und Straßenfest in Borken 2017
 © Chociaj
Stadt- und Straßenfest in Borken 2017
 © Chociaj
Stadt- und Straßenfest in Borken 2017
 © Chociaj
Stadt- und Straßenfest in Borken 2017
 © Chociaj
Stadt- und Straßenfest in Borken 2017
 © Chociaj
Stadt- und Straßenfest in Borken 2017
 © Chociaj
Stadt- und Straßenfest in Borken 2017
 © Chociaj
Stadt- und Straßenfest in Borken 2017
 © Chociaj
Stadt- und Straßenfest in Borken 2017
 © Chociaj
Stadt- und Straßenfest in Borken 2017
 © Chociaj
Stadt- und Straßenfest in Borken 2017
 © Chociaj
Stadt- und Straßenfest in Borken 2017
 © Chociaj
Stadt- und Straßenfest in Borken 2017
 © Chociaj
Stadt- und Straßenfest in Borken 2017
 © Chociaj

Im Laufe des Mittags ließ die Sonne sich dann vermehrt blicken und die Straßen füllten sich mit Besuchern. Für die musikalische Umrandung beim Straßenfest sorgte die Schalmeienkapelle Wersdorf e.V. aus Borkens Partnerstadt Teuchern. Zeitgleich fand auch der Seniorennachmittag im Bürgerhaus statt. Das Straßenfest endete am späten Nachmittag mit dem Auftritt von Chip n’ Steel auf dem Europaplatz.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hartes Thema leichter gemacht: Buchkritik zu Vaupels "Auf einem fremden unbewohnbaren Planeten"

"Auf einem fremden unbewohnbaren Planeten" ist ein geeigneter Einstieg in die Thematik des Dritten Reiches sowie die Grausamkeiten, die Menschen erfahren mussten.
Hartes Thema leichter gemacht: Buchkritik zu Vaupels "Auf einem fremden unbewohnbaren Planeten"

Gudensberger Autor Dieter Vaupel besuchte mit Buch über Auschwitz-Überlebende Blanka Pudler Frankfurter Buchmesse

Das Buch "Auf einem fremden unbewohnbaren Planeten" über die NS-Überlebende Blanka Pudler wurde vom Gudensberger Autor Dieter Vaupel auf der Frankfurter Buchmesse …
Gudensberger Autor Dieter Vaupel besuchte mit Buch über Auschwitz-Überlebende Blanka Pudler Frankfurter Buchmesse

Fritzlarer Kinderhilfswerk engagiert sich für Tsunami-Opfer in Indonesien

Benefizkonzert der Bluegrass-Band „Greg Cahill & Special Consensus“ zugunsten des Kindershilfswerks Global-Care im Fritzlarer Dietrich-Bonhoeffer-Haus.
Fritzlarer Kinderhilfswerk engagiert sich für Tsunami-Opfer in Indonesien

Fritzlar: Unbekannte Täter stehlen hochwertige Grills von Baumarktgelände

Grills im Gesamtwert von 2.500 Euro stahlen Unbekannte in der Zeit von Samstagnacht bis Montagfrüh, als sie in einen Fritzlarer Baumarkt einbrachen.
Fritzlar: Unbekannte Täter stehlen hochwertige Grills von Baumarktgelände

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.