Stadtsparkasse Borken lädt zum Sport-Event am 16. September ein

+
„Macht mit“, rufen (v.li.) Jennifer Schmitt, Maximilian Kraus, Alexis Delgado, Gülcan Günes, Sandra Weidemann, Jan Thiel und Albulena Rulani.

"Fit ist einfach": Unter diesem Motto steht das Sport-Event der Sparkasse am 16. September. Verschiedenste Sportarten versprechen einen bewegungsfreudigen Tag.

Borken. Engagiert im gesellschaftlichen und kulturellen Leben ist die Stadtsparkasse Borken in vielen Bereichen. Finanziell, organisatorisch, personell, individuell. Das bestätigt vor allem die jährliche Spendenüberreichung an Vereine, Verbände, caritative und gemeinnützige Organisationen aus dem PS-Los-Sparen. Jetzt lädt die Stadtsparkasse Borken zu einem Sport-Event am 16. September ab 14 Uhr in den Stadtpark ein. Das Motto: Fit ist einfach. In Kooperation mit dem Sport- und Gesundheitszentrum Olympic präsentieren sich nicht nur Sportvereine aus dem Geschäftsgebiet im Stadtpark. „Nein, wir laden auch zu sportlicher Betätigung ein und das Mitmachen ist kostenlos“, erläutert Annika Völker, Jugendmarktbeauftragte der Stadtsparkasse. „Sportliche Kleidung wäre natürlich sinnvoll.“

Im Zeitfenster von 14.30 bis 15.30 Uhr laden die Prinzengarde des Borkener Carneval Club (BCC) und das Sport-Center Olympic zum Mitmachen ein. Workout heißt dazu der neudeutsche Begriff, der selbst im Duden zu finden ist. Alle, die beim Sport-Event der Stadtsparkasse Borken mitmachen, erhalten eine Rundlaufkarte. Die erfordert allerdings eine aktive Teilnahme an 16 Stationen. An sportlicher Betätigung oder durch den Kontakt zu den einzelnen Informationsständen. Im Angebot sind u. a. Zumba, Bauchtanz, Boxautomat, Slackline, Ropetraining, Seilzugmaschine bis hin zur Spiralstabilisation der Wirbelsäule. Eine kostenlose Jahresmitgliedschaft im Sport-Center Olympic ist einer von mehreren Preisen. Für Teilnehmer, die Kunden der Stadtsparkasse Borken sind und eine Sparkassenkarte vorzeigen können, gibt es ein kostenloses Startpaket. Gefüllt mit nützlichen Utensilien für den Sport und mit gesundem Obst, das von der EDEKA-Kaufmannsfamilie Wirth gespendet wird.

Infostände und Angebote

Neben dem Borkener Carneval Club und dem Sport-Center-Olympic beteiligen sich an der Veranstaltung der TuSpo Borken, der TuS Viktoria Großenenglis, die Jugendspielgemeinschaft Dillich/Nassenerfurth/Trockenerfurth, der DLRG Ortsverein Borken und Fit-Aktiv Rehasport Borken e.V.

Eine Voranmeldung zur Teilnahme an der Veranstaltung, die bei jedem Wetter stattfindet, ist nicht erforderlich.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vor den Augen der Kundin: Techniker flippt aus und tritt Hündin Amy – Besitzer erstatten Anzeige

Er sollte sollte für einen Internetanschluss sorgen und hat jetzt eine Anzeige am Hals: Ein Techniker trat im Haus der Beiseförtherin Regina Porzucek völlig unvermittelt …
Vor den Augen der Kundin: Techniker flippt aus und tritt Hündin Amy – Besitzer erstatten Anzeige

Verein Regionalentwicklung Schwalm-Aue wählt neuen Vorstand

Das 15-köpfige Gremium, das über die Vergabe der LEADER-Fördermittel in der Region Schwalm-Aue entscheidet, ist wieder komplett.
Verein Regionalentwicklung Schwalm-Aue wählt neuen Vorstand

Bad Zwestener Bürgerumfrage zur letzten Ruhestätte zeigt: pflegefreie Bestattungsformen sind erwünscht

Ziel der Gemeinde ist es, mehr Bestattungsformen anzubieten. Vor allem die pflegearmen und -freien seien von den Bürgern gewünscht.
Bad Zwestener Bürgerumfrage zur letzten Ruhestätte zeigt: pflegefreie Bestattungsformen sind erwünscht

B. Braun-Bilanz für 2018: Zufriedenheit trotz Währungsschwankungen

B. Braun steigerte im Jahr 2018 den Umsatz und investiert über 1,2 Milliarden Euro in Forschung, Entwicklung und weltweite Standorte. Zufriedenstellendes Ergebnis wird …
B. Braun-Bilanz für 2018: Zufriedenheit trotz Währungsschwankungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.