Stadtsparkasse Borken schüttet Ertrag aus Gewinnsparen aus

+

Über 47.500 Euro konnten sich bei der Stadtsparkasse Borken die Repräsentanten von 40 Vereinen freuen.

Borken. 40 Vereine und Verbände sind in diesem Jahr in den Genuss einer Geldspende der Stadtsparkasse Borken gekommen. Dazu hatte die Bank zahlreiche Organisationen aus ihrem Geschäftsgebiet zur Bescherung eingeladen. Diese gab es in Form von Spenden aus dem PS-Zweckertrag, einem Bestandteil des beliebten "PS-Los-Sparen".

"Das Vereinsleben ist der Grundpfeiler einer jeden Gesellschaft. Wir haben 200 Vereine in Borken und wir wären ein Stück weit ärmer, wenn es diese Einrichtungen nicht gäbe", sagte Sparkassendirektor Christoph Ernst.

Rund 132.000 PS-Lose konnte das Kreditinstitut von Januar bis November an seine Kunden verkaufen. Die wiederum freuten sich über Geldgewinne von knapp 47.500 Euro. Und aus dem PS-Zweckertrag wurden an die versammelten Repräsentanten aus 40 Vereinen Spenden in Höhe von 11.000 Euro überreicht. Insgesamt hat die Bank im Jahr 2015 einen Betrag von nahezu 33.000 Euro in ihrem Geschäftsgebiet verteilt.

Direktor Christoph Ernst übernahm persönlich die Rolle des Geldboten und überreichte gut gefüllte Briefumschläge unter anderem an die Vertreter von 13 Freiwilligen Feuerwehren und neun Gesangsvereinen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Felsberg-Niedervorschütz: Hubsteiger abgebrannt

Brandursache ist vermutlich ein technischer Defekt - Der Besitzer schätzt den Wert des Hubsteigers auf ca. 25.000 Euro.
Felsberg-Niedervorschütz: Hubsteiger abgebrannt

Felsberg-Lohre: Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Unfallursache: Beide Fahrzeuge fuhren jeweils nicht am rechten Fahrbahnrand.
Felsberg-Lohre: Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.