Tanja Dittmar führt jetzt als Kreisbrandinspektorin die Geschicke der Feuerwehren im Kreis

+

Endlich geschafft: Landrat Winfried Becker konnte Tanja Dittmar als neue Kreisbrandinspektorin vorstellen. Dittmar hatte dieselbe Position vorher im Kreis Hersfeld-Rotenburg inne und ist nun in ihren Heimatkreis gewechselt.

Schwalm-Eder. Durch den Antrag auf ein Eilverfahren beim Verwaltungsgericht Kassel gegen das Auswahlverfahren des Kreisausschusses des Schwalm-Eder-Kreises war die Ernennung von Tanja Dittmar als Kreisbrandinspektorin (KBI) bisher noch nicht möglich. Vor Kurzem ist nun bei Landrat Winfried Becker der Beschluss des Verwaltungsgerichts Kassel eingegangen. Der Antrag wurde vom Gericht abgelehnt, sodass der Ernennung von Dittmar nichts mehr im Weg stand.

Becker hat bereits am frühen Abend Tatsachen geschaffen und Dittmar in das Amt der Kreisbrandinspektorin und Fachbereichsleiterin „Brand, Katastrophenschutz und Rettungswesen“ eingeführt. Damit ist die Führungsriege im Feuerwehrwesen des Landkreises nun wieder komplett. „Ich freue mich, dass das Gericht in unserem Sinne entschieden hat und wir Dittmar nun als neue Kreisbrandinspektorin und Fachbereichsleiterin im Schwalm-Eder-Kreis beschäftigen können. Ich persönlich war enttäuscht, dass wir durch das Klageverfahren eine Verzögerung hinnehmen mussten. Das ist eine herausragende und äußerst wichtige Position, die für das Funktionieren des Brandschutz- und Katastrophenwesens in unserem Landkreis unerlässlich ist“, so Becker bei der Übergabe der Ernennungsurkunde an Dittmar.

Bereits im Herbst 2018 hatte sich der Kreisausschuss im Rahmen eines Ausschreibungsverfahrens auf Dittmar als hochqualifizierte und geeignete Kandidatin für das Amt entschieden. Sie sollte zum 1. April ihre Stelle beim Schwalm-Eder-Kreis antreten. Als ein Eilverfahren beim Verwaltungsgericht eingereicht wurde, konnte die Stelle nicht besetzt werden. Der ehrenamtliche, stellvertretende Kreisbrandinspektor, Michael von Bredow, hat daraufhin die kommissarische Führung im Brandschutz verlängert, die er seit Beginn des Jahres 2019 inne hatte, als Torsten Hertel den Schwalm-Eder-Kreis als KBI in Richtung der Hessischen Landesfeuerwehrschule in Kassel verlassen hat.

„Ich bin Michael von Bredow, wie auch der kompletten Kreisführungsriege im Brandschutz sehr dankbar, dass alle bereit waren, die personelle Lücke auf Zeit aufzufangen. Da wurde großartige Arbeit geleistet. Nun kann hoffentlich bald Normalität einkehren und Dittmar endlich ihre Arbeit aufnehmen“, so Becker weiter.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Für Kids: Im Wildpark Knüll gibt's jetzt den Wildpark-Club

Der neue Club bietet die Gelegenheit, den Park zu allen Jahreszeiten mit Gleichaltrigen kennenzulernen und zu nutzen.
Für Kids: Im Wildpark Knüll gibt's jetzt den Wildpark-Club

Historisch hohe Aufklärungsquote: Polizeiliche Kriminalstatistik für den Schwalm-Eder-Kreis 2019 in Melsungen vorgestellt

Am gestrigen Dienstag wurde in Melsungen die Kriminalstatistik für den Schwalm-Eder-Kreis 2019 vorgestellt. Dabei konnte die Polizei bei der Aufklärungsquote mit 66,3 …
Historisch hohe Aufklärungsquote: Polizeiliche Kriminalstatistik für den Schwalm-Eder-Kreis 2019 in Melsungen vorgestellt

„Kultur-Schätze“ im Rotkäppchenland

Neuer Kultur-Guide für die Region erschienen
„Kultur-Schätze“ im Rotkäppchenland

Neuer Leitender Notarzt für den Schwalm-Eder-Kreis

Landrat verabschiedet den scheidenden LNA Patrick Müller-Nolte und stellt Tobias Honacker als neuen LNA vor
Neuer Leitender Notarzt für den Schwalm-Eder-Kreis

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.