Tankstellen-Räuber: Polizei setzt Belohnung aus

+

+++Folgemeldung+++ Versuchter Überfall auf Tankstelle in Fritzlar. Polizei sucht weiter nach dem Täter.

Fritzlar. Die Suche läuft weiter: Am Montagabend, 29. Dezember, versuchte ein Mann gegen 22.10 Uhr die Westfalen Tankstelle in Fritzlar, Kasseler Straße 38, zu überfallen (wir berichteten, klicken Sie HIER).

Die Täterbeschreibung passt nach Angaben der Polizei auf die Person, die bereits bei vier vorausgegangenen Überfällen auf Tankstellen im Schwalm-Eder-Kreis beschrieben wurde: Männlich, circa 20 bis 30 Jahre alt, 1,6 bis 1,7 Meter groß, maskiert mit einer schwarzen Skimaske. Er trug dunkle Handschuhe, einen grauen Kapuzenpullover, eine schwarze Hose, dunkle Schuhe mit auffälliger Sohle und weiße Socken.

Der Täter sprach deutsch mit einem ausländischen Akzent und hatte eine helle Plastiktüte sowie einen dunklen Revolver dabei.

Für Hinweise, die zur Festnahme des Gesuchten führen, hat die Staatsanwaltschaft Kassel eine Belohnung in Höhe von 2.500 Euro ausgesetzt. Hinweise an die Polizei in Homberg, Tel. 05681-7740.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Deponien geschlossen: Alte Möbel, Gartenabfälle und Benzinkanister landen im Wald

Wegen des Coronavirus verbringen viele Menschen die Zeit Zuhause. Eine gute Gelegenheit, um auszumisten. Da aber viele Wertstoffhöfe geschlossen haben, landet der …
Deponien geschlossen: Alte Möbel, Gartenabfälle und Benzinkanister landen im Wald

Gudensberg: 2.300 Euro teures Mountainbike gestohlen

Ein Mountainbike im Wert von 2.300 Euro wurde am vergangenen Donnerstag aus einem Carport im Gudensberger Villaweg gestohlen.
Gudensberg: 2.300 Euro teures Mountainbike gestohlen

Schüsse in Borken: Unbekannte beschädigen Rollos mit Stahlkugeln

An gestrigen Samstag kam es in der Straße "Morgengabe" in Borken zu einer Sachbeschädigung. Gegen 10.15 Uhr haben nach Polizeiinformationen Unbekannte die Rollos eines …
Schüsse in Borken: Unbekannte beschädigen Rollos mit Stahlkugeln

Feuerteufel treiben in Kleinenglis ihr Unwesen

Insgesamt 1.500 Euro Sachschaden verursachten unbekannte Täter bei drei zum Teil versuchten Brandstiftung in der Nacht von Samstag auf Sonntag.
Feuerteufel treiben in Kleinenglis ihr Unwesen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.