Tierfreunde Malsfeld für Kastration: Kater finden kein Zuhause

+

"Wir ersticken in Katzenbabys", sagen die Tierfreunde Malsfeld. Am meisten leiden darunter die Katzen, die kein Zuhause finden.

Malsfeld/Region. Es war im April. In der Wohnung von Heike Hahn, zweite Vorsitzende der Tierfreunde Malsfeld, erblickten vier pechschwarze Katzenkinder – Arrow, Heartbreaker, Lord Helmchen und Peanut – das Licht der Welt. Ihre Mutter, Daisy, kam erst zwei Tage zuvor zu der Tierfreundin. Dort besuchte sie auch zum ersten Mal einen Tierarzt.

"Ich bekam einen Anruf, ob ich mich um eine trächtige Katze kümmern könne", erinnert sich Hahn heute. Solche Anfragen erhalte der Verein zu Hauf: Eigentlich wurde er gegründet, um herrenlose Katzen im Raum Malsfeld/Melsungen zu kastrieren und die Katzenpopulation einzudämmen. "Die Welt erstickt förmlich in Katzenbabys", erklärt Hahn. Darum kümmern sich die Mitglieder auch immer öfter um abgegebene oder gefundene Tiere. Eigentlich ist dies die Aufgabe der Tierheime. Doch auch sie leiden unter der Katzenflut und sind überfüllt.

Darum entschied Heike Hahn, die vier Katzenbabys und deren Mutter vorerst zu behalten. Peanut und Daisy sind bereits vermittelt. Die drei anderen Geschwister warten noch immer auf ein neues Zuhause.

Auch Jack Sparrow, ein Kater aus einem anderen Wurf, wartet mit den drei Brüdern bei Hahn. "Er ist noch sehr schüchtern, vorher hatte er wohl nie mit Menschen zu tun", erläutert sie. Er wurde mit seinen Geschwistern und seiner Mutter eingefangen und anschließend auf verschiedene Stationen des Vereins verteilt.

Die aufgenommenen Katzen zu versorgen und herrenlose Katzen zu kastrieren kosten den Verein viel Geld. Das zahlen die Mitglieder mit Spendengeldern und aus der eigenen Tasche. Darum sei es wichtig, auch für Arrow, Heartbreaker, Lord Helmchen und Jack Sparrow ein neues Zuhause zu finden. Interessierte können sich unter Tel. 0170-6922268 oder per Mail unter Info@tierfreunde-malsfeld.de direkt an den Verein wenden. Mehr Infos gibt’s unter www.tierfreunde-malsfeld.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Felsberg-Gensungen: Einbruch in Gaststätte - Täter erbeuten Bargeld aus Automaten

Bislang unbekannte Täter erbeuteten bei einem Einbruch in eine Gaststätte in der Bahnhofstraße Bargeld aus einem Automaten und richten dabei einen Sachschaden von 1000 …
Felsberg-Gensungen: Einbruch in Gaststätte - Täter erbeuten Bargeld aus Automaten

Schwerer Unfall auf der A49: Drei Personen verletzt - 23.000 Euro Schaden

Es war Mittwochabend, 18 Uhr, als ein Mann aus Gudensberg gerade die Autobahn 49 befuhr. Plötzlich krachte es gewaltig. Das Auto des 55-Jährigen schleuderte über die …
Schwerer Unfall auf der A49: Drei Personen verletzt - 23.000 Euro Schaden

„Situation ist dramatisch“: Martin Bartsch-Stucke vom Forstamt Neukirchen im Interview

Der Klimawandel hat auch dem Wald im Schwalm-Eder-Kreis zugesetzt. Wir haben uns mit Martin Bartsch-Stucke vom Forstamt Neukirchen über den aktuellen Zustand und …
„Situation ist dramatisch“: Martin Bartsch-Stucke vom Forstamt Neukirchen im Interview

Farbenspiele in Steinen und Bildern: Opale und Kunst bei Köhler Schmuck- & Zeitdesign

Bei Köhler Schmuck- & Zeitdesign waren kürzlich Opal-Schleifer zu Gast, die einen interessanten Einblick in ihr traditionelles Handwerk boten.
Farbenspiele in Steinen und Bildern: Opale und Kunst bei Köhler Schmuck- & Zeitdesign

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.