Tischlerei Günther Innenausbau arbeitet trotz Brandunglück weiter

Ein Rückblick auf das Brandunglück.
+
Ein Rückblick auf das Brandunglück.

Tischlermeister Jens Günther richtet seinen Dank an die Freiwilligen Feuerwehren in Guxhagen mit Umgebung, dem THW, Nachbarn und den freiwilligen Helfern.

Guxhagen. Der Brand bei der Tischlerei Günther in Guxhagen hat deutliche Spuren hinterlassen und die Aufräumarbeiten sind im vollem Gang. Wir berichteten.

 Ungeachtet dessen arbeitet die Tischlerei weiter, da von dem Brand nur ein Teil des Betriebes betroffen ist.

Wie Tischlermeister Jens Günther sagte, kann es in der Folge zu einzelnen Verzögerungen bei der Auftragsabwicklung kommen. Alle betroffenen Kunden sind bereits informiert.

Arbeitet trotz des Brandes weiter: Tischlermeister Jens Günther.

Einen besonderen Dank richtete Günther an die Freiwilligen Feuerwehren in Guxhagen mit Umgebung und dem THW, die schnell vor Ort waren und Schlimmeres verhindert haben. Seinen Dank richtete er auch an Nachbarn, die freiwilligen Helfer und an die Mitarbeiter, die alle helfen, die außergewöhnliche Situation zu meistern.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Aus „Rest-Cents“ der Mitarbeiter wurden 22.387 Euro für Geburtshilfe

Seit 2016 Sammeln B. Braun-Mitarbeiter an den Standorten Melsungen, Tuttlingen und Berlin die "Rest-Cents" ihrer Gehaltsabrechnungen und spenden diese für soziale …
Aus „Rest-Cents“ der Mitarbeiter wurden 22.387 Euro für Geburtshilfe

Unter besonderen Bedingungen: Weinlese auf dem Böddiger Berg findet statt

Auch in diesem Jahr werden die Weintrauben auf dem Böddiger Berg geerntet. Die Lese findet am 6. Oktober unter besonderen Bedingungen statt.
Unter besonderen Bedingungen: Weinlese auf dem Böddiger Berg findet statt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.