Trickbetrug fehlgeschlagen: Seniorinnen aus Morschen und Mardorf entlarven falsche Polizisten

Am gestrigen Donnerstagabend wurden zwei Seniorinnen aus Altmorschen und Mardorf von einem falschen Polizeibeamten angerufen. Der Trickversuch schlug allerdings fehl – beide Frauen entlarvten den Betrüger.

Morschen-Altmorschen/Homberg-Mardorf. Zwei Seniorinnen in Altmorschen und Mardorf erhielten am gestrigen Donnerstagabend Anrufe von einem angeblichen Polizeibeamten. Der falsche Polizist gab an, dass nach der Festnahme von zwei Einbrechern noch ein weiterer Täter unterwegs sei und die Wohnhäuser der Angerufenen deshalb gefährdet seien.

Er fragte in den Gesprächen auch nach Wertgegenständen. Beide Seniorinnen ließen sich nicht auf die bekannte Betrugsmasche ein und verständigten die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Meinung gefragt: Jugendbeteiligungsprojekt in Borken gestartet

Die Borkener Jugend soll künftig in die städtische Planung mit einbezogen werden. Dafür wurden rund 450 Kinder und Jugendliche angeschrieben, ihre Interessen in einem …
Meinung gefragt: Jugendbeteiligungsprojekt in Borken gestartet

Kaweyar weiterhin verschwunden: Suche mit Leichenspürhunden blieb ergebnislos

Entlang der Fulda startete die Polizei am Donnerstag, 21. März, eine weitere Suchaktion nach der 5-jährigen Kaweyar. Unterstützung hatten die Beamten von ihren …
Kaweyar weiterhin verschwunden: Suche mit Leichenspürhunden blieb ergebnislos

Gudensberger Ostermarkt öffnet zum 25. Mal und feiert damit sein Jubiläum

Von Samstag, 23. März, bis Sonntag, 24. März, können Besucher sich mit einer bunten Palette von Handarbeiten beim Ostermarkt, auf den Frühling einstimmen.
Gudensberger Ostermarkt öffnet zum 25. Mal und feiert damit sein Jubiläum

IHK ehrt neun Unternehmer aus der Region

Unternehmer, die sich in besonderer Weise und über einen langen Zeitraum um die regionale Wirtschaft verdient gemacht haben, wurden nun vom IHK geehrt.
IHK ehrt neun Unternehmer aus der Region

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.