Trickbetrug fehlgeschlagen: Seniorinnen aus Morschen und Mardorf entlarven falsche Polizisten

Am gestrigen Donnerstagabend wurden zwei Seniorinnen aus Altmorschen und Mardorf von einem falschen Polizeibeamten angerufen. Der Trickversuch schlug allerdings fehl – beide Frauen entlarvten den Betrüger.

Morschen-Altmorschen/Homberg-Mardorf. Zwei Seniorinnen in Altmorschen und Mardorf erhielten am gestrigen Donnerstagabend Anrufe von einem angeblichen Polizeibeamten. Der falsche Polizist gab an, dass nach der Festnahme von zwei Einbrechern noch ein weiterer Täter unterwegs sei und die Wohnhäuser der Angerufenen deshalb gefährdet seien.

Er fragte in den Gesprächen auch nach Wertgegenständen. Beide Seniorinnen ließen sich nicht auf die bekannte Betrugsmasche ein und verständigten die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Noch mehr Platz und Auswahl: Schwälmer Brotladen in Besser Edeka Markt nach Ausbau eröffnet

Nachdem der Familienbetrieb aus dem Gilserberger Hochland bereits Anfang des vergangenen Jahres im Edeka Markt Florian Hellwig im Edermünder Stadtteil Besse einen …
Noch mehr Platz und Auswahl: Schwälmer Brotladen in Besser Edeka Markt nach Ausbau eröffnet

Vater greift 18-jährigen Sohn mit Machete an

Glücklicherweise traf der Angreifer nur das Smartphone des 18-Jährigen. Der junge Mann und sein Begleiter verständigten die Polizei. Gegen den 57-jährigen Vater …
Vater greift 18-jährigen Sohn mit Machete an

Borken: E-Padelec bleibt nach Probefahrt verschwunden

Der 20 bis 30 Jahre alte Täter hatte sich das E-Pedelec in einem Borkener Fahrradladen für eine Probefahrt ausgeliehen und nicht wieder zurückgebracht.
Borken: E-Padelec bleibt nach Probefahrt verschwunden

Junge "Cowboys" fangen Kälber an ICE-Strecke bei Körle ein

Am vergangenen Samstag sind an der ICE-Strecke bei Körle zwei junge Kälber von einer Weide ausgebüxt. Gefangen wurden die Ausreißer von zwei Jungen im Alter von 13 und …
Junge "Cowboys" fangen Kälber an ICE-Strecke bei Körle ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.