Trickbetrug fehlgeschlagen: Seniorinnen aus Morschen und Mardorf entlarven falsche Polizisten

Am gestrigen Donnerstagabend wurden zwei Seniorinnen aus Altmorschen und Mardorf von einem falschen Polizeibeamten angerufen. Der Trickversuch schlug allerdings fehl – beide Frauen entlarvten den Betrüger.

Morschen-Altmorschen/Homberg-Mardorf. Zwei Seniorinnen in Altmorschen und Mardorf erhielten am gestrigen Donnerstagabend Anrufe von einem angeblichen Polizeibeamten. Der falsche Polizist gab an, dass nach der Festnahme von zwei Einbrechern noch ein weiterer Täter unterwegs sei und die Wohnhäuser der Angerufenen deshalb gefährdet seien.

Er fragte in den Gesprächen auch nach Wertgegenständen. Beide Seniorinnen ließen sich nicht auf die bekannte Betrugsmasche ein und verständigten die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sieben Schaflämmer von Weide in Guxhagen geklaut

Am vergangenen Wochenende wurden sieben Schaflämmer von einer Weide in Guxhagen gestohlen.
Sieben Schaflämmer von Weide in Guxhagen geklaut

Am Dienstag im hr-Fernsehen: "Herrliches Hessen" unterwegs in der Schwalmpforte

Moderator Dieter Voss erkundet die Region rund um die Großgemeinde Borken und besuchte einige besondere Orte. Zu sehen um 20.15 Uhr.
Am Dienstag im hr-Fernsehen: "Herrliches Hessen" unterwegs in der Schwalmpforte

100-jähriges Jubiläum des FTSV Harle: Zwei Bands zum Festauftakt

Am Freitag, 21. Juni, findet ein Konzert zum 100-jährigen Jubiläum des FTSV Harle statt. "Next Chapter" und "Wild Night" werden zum Festauftakt spielen.
100-jähriges Jubiläum des FTSV Harle: Zwei Bands zum Festauftakt

Spielend die Natur entdecken: Wildpark lädt zu Ferienspielen ein

Gleich an zwei Terminen finden die Sommerferien-Spieltage statt. Das Programm dazu ist ausgewogen.
Spielend die Natur entdecken: Wildpark lädt zu Ferienspielen ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.