Überschlagen und lebensbedrohlich verletzt: Schwerer Verkehrsunfall bei Schwalmstadt

1 von 10
2 von 10
3 von 10
4 von 10
5 von 10
6 von 10
7 von 10
8 von 10

Auf der Kreisstraße 103 zwischen Allendorf/Landsburg und Dittershausen, kam es heute Vormittag, 26. Mai, zu einem schweren Verkehrsunfall. Dabei wurden zwei Personen schwer, eine weitere lebensbedrohlich verletzt.

Schwalmstadt. Ein mit drei Personen besetzter PKW befuhr die K 103 von Allendorf/Landsburg in Richtung Dittershausen, als der Fahrer aus bislang ungeklärten Umständen in einer Rechtskurve plötzlich geradeaus fuhr. Dabei krachte das Fahrzeug zunächst gegen ein Geländer eines Wasserdurchlasses, überschlug sich und kam auf einer angrenzenden Wiese auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Die drei Insassen, zwei Frauen und ein Mann aus dem Landkreis Kassel, wurden durch den Unfall zum Teil lebensbedrohlich verletzt. Eine Person musste von der Feuerwehr mit hydraulischen Geräten befreit und das Fahrzeug gesichert werden. Nach ihrer Erstversorgung wurden die Verletzten durch den Rettungsdienst in Krankenhäuser nach Schwalmstadt und Fritzlar gefahren. Eine Person wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus nach Kassel geflogen.

Im Einsatz waren die Polizei Schwalmstadt, drei Rettungswagen, ein Notarzt, der Rettungshubschrauber Christoph 7 aus Kassel, zwei leitende Notärzte, ein Organisatorischer Leiter Rettungsdienst, sowie die Feuerwehr aus Schwalmstadt, Dittershausen und Allendorf/Landsburg.

Die Kreisstraße 103 war während der Rettungsmaßnahmen- und Bergungsmaßnahmen für mehrere Stunden voll gesperrt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwalm-Eder-Kreis-Schulen haben bald schnelles Internet

Breitbandausbau an 42 Schulen im Schwalm-Eder-Kreis in vollem Gange
Schwalm-Eder-Kreis-Schulen haben bald schnelles Internet

Gewinnversprechen: Felsbergerin um mehrere tausend Euro betrogen

53-Jährige kaufte Google Pay Cards und übermittelte die Codes an die Betrüger.
Gewinnversprechen: Felsbergerin um mehrere tausend Euro betrogen

Niedenstein zäunt seine Teiche ein

Chattengau-Kommune reagiert damit auch auf das Teich-Unglück von Neukirchen-Seigertshausen.
Niedenstein zäunt seine Teiche ein

Felsberg: Unbekannte werfen Verkehrsschild auf Autobahn A 7

Mehrere Fahrzeuge fahren darüber und werden beschädigt - Kripo ermittelt jetzt wegen versuchtem Tötungsdelikt und sucht Zeugen
Felsberg: Unbekannte werfen Verkehrsschild auf Autobahn A 7

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.