Unbekannte Südländer verprügeln 16-jährigen Somalier

+

Vergangenen Abend verprügelten drei unbekannte Südländer einen 16-jährigen Somalier. Nun werden Zeugen gesucht. Täterbeschreibung im Artikel.

Borken. Unbekannte Täter schlagen auf 16-Jährigen ein Tatzeit: 27.09.2016, 19:55 Uhr Nach verbalen Missverständnissen wurde ein 16-Jähriger Somalier von drei südländischen Männern geschlagen und getreten. Der 16-Jährige erlitt Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 16-Jähriger befand sich mit mehreren Freunden im Stadtpark. Er wurde dort von einer Gruppe von drei männlichen Südländern begrüßt. Er erwiderte den Gruß und wünschte ihnen eine gute Nacht. Vermutlich wurde dies missverstanden und ein Südländer packte ihn am Kragen und schüttelte ihn durch. Anschließend gingen die drei Südländer Richtung Bahnhofstraße davon. Der 16-Jährige folgte ihnen auf einem Fahrrad, rief ihnen etwas zu und fuhr wieder weg. Die Südländer folgten ihm und konnten ihn einholen.

Anschließend wurde er durch diese drei Personen massiv getreten und geschlagen. Der 16-jährige Somalier erlitt durch die Schläge und Tritte Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in das Krankenhaus Schwalmstadt verbracht.

Die drei tatverdächtigen Südländer werden wie folgt beschrieben: Alle drei sind 20 - 25 Jahre alt, haben ein südländisches Aussehen und sind von kräftiger Statur. Ein Täter ist ca. 190 cm groß und er trug ein weißes T-Shirt. Der zweite Täter ist ca. 180 cm groß und er trug eine schwarze Jacke und eine schwarze Hose. Der dritte Täter ist ebenfalls 180 cm groß und er trug eine rote Jacke.

Hinweise bitte an die Polizei in Homberg unter Tel.:05681-7740

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kreative Idee in der Corona-Krise: Desinfektionsmittel statt Autopflege

Besondere Situationen erfordern besondere Idee. Das hat sich auch Familie Zülch von InovaTec gedacht. Die ansonsten auf Autopflege spezialisierte Firma stellte kürzlich …
Kreative Idee in der Corona-Krise: Desinfektionsmittel statt Autopflege

Landrat Becker sehr besorgt: Immer mehr Infizierte im Kreis

Mit aktuell 303 Infizierten belegt der Kreis hessenweit den zweiten Platz - hinter den mehr als 600 Infizierten von Frankfurt. Besonders stark grassiert das Coronavirus …
Landrat Becker sehr besorgt: Immer mehr Infizierte im Kreis

Felsberg: Falscher Polizist fragt nach Wertsachen

Am Mittwochnachmittag, 8. April, rief ein falscher Polizist bei vier Personen aus Felsberg-Gensungen an. Am Telefon fragte er die Bewohner nach Wertsachen im Haus.
Felsberg: Falscher Polizist fragt nach Wertsachen

Einbrecher lassen Bäckerkleidung mitgehen

Einbrecher lassen Bäckerkleidung mitgehen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.