Motorradfahrer kracht in Pkw-Heck

unfall motorrad borken stockelache
1 von 9
MPU_6720.jpg
unfall motorrad borken stockelache
2 von 9
MPU_6720.jpg
unfall motorrad borken stockelache
3 von 9
MPU_6720.jpg
unfall motorrad borken stockelache
4 von 9
MPU_6720.jpg
unfall motorrad borken stockelache
5 von 9
MPU_6720.jpg
unfall motorrad borken stockelache
6 von 9
MPU_6720.jpg
unfall motorrad borken stockelache
7 von 9
MPU_6720.jpg
unfall motorrad borken stockelache
8 von 9
MPU_6720.jpg

In Borken bei der Stockelache: 37-jähriger Felsberger schwer verletzt

Borken. Unachtsamkeit ist vermutlich die Ursache eines schweren Auffahrunfalls am frühen Mittwochabend auf der L3223 in Höhe der Stockelache. Ein Motorradfahrer krachte in das Heck eines Pkw und zog sich schwere Verletzungen zu.

Aufgrund einer roten Ampel musste eine 26-jährige Verkehrsteilnehmerin aus Homburg / Saar ihr Fahrzeug in Höhe der Stockelache zum stehen bringen. Dies bekam ein 37-jähriger Motorradfahrer aus Felsberg offenbar zu spät mit und krachte der Saarländerin nahezu ungebremst in das Heck. Während der Mann durch den Aufprall über den Pkw geschleudert wurde und rund zwölf Meter weiter zum liegen kam, klemmte sich die Maschine unter das Fahrzeugheck.

Durch den Aufprall und der folgenden harten Landung auf dem Asphalt, zog sich der Mann schwere, vermutlich aber keine lebensbedrohlichen Verletzungen zu. Ersthelfer kümmerten sich bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes um den verunfallten Felsberger. Der Motorradfahrer wurde nach seiner Erstversorgung in das Klinikum Schwalmstadt transportiert. Die 26-jähre Frau blieb bei dem Unfall unverletzt.

Im Einsatz waren ein Rettungswagen, ein Notarzt sowie zwei Streifen der Polizei Homberg. Der Sachschaden konnte vor Ort nicht abschließend beziffert werden. Die L3223 war während der Rettungsmaßnahmen und Unfallaufnahme in beide Richtungen für etwa eine Stunde voll gesperrt.

Rubriklistenbild: © MARK PUDENZ

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mönch gibt Seminare: Im Dillicher Nirwana-Tempel Achtsamkeit und Frieden lernen

Meditation, Yoga, Achtsamkeitsübungen, Schlafmeditation, Chanting und Dhamma-Talk sind in dem Programm von Sayan Tikino vorgesehen.
Mönch gibt Seminare: Im Dillicher Nirwana-Tempel Achtsamkeit und Frieden lernen

Jannis Wieden ist neuer Chef im familiengeführten Wartberg Verlag

Der 31-jährige Jannis Wieden ist neuer Chef im Gudensberger Familienbetrieb Wartberg Verlag. Dabei will er die Erfolgsstory seines Vaters fortführen.
Jannis Wieden ist neuer Chef im familiengeführten Wartberg Verlag

Mofa-Roller kommt auf über 130 km/h

Am Mittwoch haben Beamte der Verkehrsinspektion Kassel und des Regionalen Verkehrsdienstes Schwalm-Eder in den Bereichen A 49, sowie Fritzlar und Borken gemeinsame …
Mofa-Roller kommt auf über 130 km/h

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.