Gefahrguttransporter bei Obervorschütz verunglückt

1 von 4
2 von 4
3 von 4
4 von 4

Mit 18 Tonnen Eisen(III)-Chlorid beladener Silozug landet im Straßengraben – aber Glück im Unglück: Nichts von der ätzenden Flüssigkeit ist ausgelaufen.

Gudensberg-Obervorschütz. Glück im Unglück hatte der Fahrer eines mit 18 Tonnen Eisen(III)-chlorid beladenen Lkw am heutigen Dienstagmorgen an der Madener Straße in Gudensberg-Obervorschütz. Der 59-jährige Fahrer aus Recke in Westfalen wollte von einem geteerten Wirtschaftsweg in Richtung Maden abbiegen, bekam aber die enge Kurve nicht. Der Silozug rutschte daraufhin mit den Hinterachsen in den Flutgraben und blieb dort hängen.

Glück hatten Fahrer (und Umwelt) deswegen, weil bei dem Unfall nichts von der ätzenden Säure (wird u.a. zur Reinigung von Kläranlagen verwendet) ausgelaufen ist. Ein Spezialunternehmen zog den Sattelzug wieder auf die Straße.

Polizei und Feuerwehr schätzen den an dem Lkw entstanden Schaden auf rund 200 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Für ein Jahr gesperrt: Stadtkirche Spangenberg wird innen saniert

Eine große Umbauaktion steht der Spangenberger Stadtkirche bevor. Wände und Böden sollen erneuert werden, aber auch neue Bänke sind unter anderem im Gespräch. Die Kirche …
Für ein Jahr gesperrt: Stadtkirche Spangenberg wird innen saniert

Es geht voran-Asklepios-Neubau ist im Zeitplan

Die Bauarbeiten für den Neubau der Asklepios-Klinik gehen voran und liegen somit im Zeitplan.
Es geht voran-Asklepios-Neubau ist im Zeitplan

Pkw-Fahrer schubst Rollerfahrer um und flüchtet-Polizei sucht Zeugen

Am 20. September um 14:10 wurde in der Grifter Straße ein Rollerfahrer von einem Pkw-Fahrer umgestoßen und flüchtete. Nun sucht die Polizei Zeugen.
Pkw-Fahrer schubst Rollerfahrer um und flüchtet-Polizei sucht Zeugen

Polizei-Aktion: Unfall-Szenario bei Elfershausen sollte Verkehrsteilnehmer sensibilisieren

Im Rahmen des "Europäischen Tag ohne einen Verkehrstoten" baute die Polizei im Schwalm-Eder-Kreis am Mittwoch bei Elfershausen ein Unfall-Szenario auf, um die …
Polizei-Aktion: Unfall-Szenario bei Elfershausen sollte Verkehrsteilnehmer sensibilisieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.