Unfall zwischen Bad Zwesten und Niederurff - vier Verletzte

1 von 11
2 von 11
3 von 11
4 von 11
5 von 11
6 von 11
7 von 11
8 von 11

Eine Vorfahrtsmissachtung auf der L3074 zwischen Bad Zwesten und Niederurff forderte am Montagnachmittag insgesamt vier Verletzte.

Bad Zwesten. Vier verletzte Verkehrsteilnehmer und zwei Totalschäden, ist die Bilanz eines Verkehrsunfall am Montagnachmittag, 20. Januar, zwischen Bad Zwesten und Niederurff. Zwei Fahrzeuge kollidierten im Bereich eines Wirtschaftsweges miteinander. Nach ersten Erkenntnissen von der Unfallstelle wollte eine 19-jährige Verkehrsteilnehmerin aus Bad Zwesten mit ihrem Fahrzeug von einem Wirtschaftsweg nach links in Richtung Bad Zwesten abbiegen. Dabei übersah sie vermutlich einen vorfahrtsberechtigten Verkehrsteilnehmer aus dem Vogelsberg, der mit seinem Audi in Richtung Neuental unterwegs war.

Der Audifahrer schaffte es nicht mehr rechtzeitig sein Fahrzeug zum stehen zu bekommen und krachte der Bad Zwestenerin frontal in die Fahrerseite. Durch den Aufprall wurden die beiden Insassen des Audi schwer verletzt. Die Bad Zwestenerin sowie ihr 20-jähriger Beifahrer wurden bei dem Unfall glücklicherweise nur leicht verletzt. Beide Fahrzeuge wurden durch den Zusammenprall auf einen angrenzenden Acker geschleudert. Ersthelfer kümmerten sich bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes um die vier Verletzten.

Insgesamt waren vier Rettungswagen, ein Notarzt, ein Leitender Notarzt, ein Organisatorischer Leiter Rettungsdienst sowie die Polizei Fritzlar vor Ort im Einsatz.

Die L3074 wr während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen für rund eine Stunde voll gesperrt.

Erst vor drei Tagen forderte ein Verkehrsunfall zwischen Bad Zwesten und Niederurff, in Höhe des Löwensprudel, drei Verletzte.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neujahrsempfang der Stadt Gudensberg: Launiger Abend im Bürgersaal

Gastredner war diesmal Dr. Udo Hasse, ehemaliger Bürgermeister von Schönefeld
Neujahrsempfang der Stadt Gudensberg: Launiger Abend im Bürgersaal

Schwalm-Eder-Kreis sponsert Waschmaschinenkäufer

Neues Förderprogramm für 2020 gestartet: Kauf von sparsamen Elektrogeräten wird bezuschusst
Schwalm-Eder-Kreis sponsert Waschmaschinenkäufer

Fritzlarer wird Opfer der Betrugsmasche "Tech Support Scam"

Angeblicher Microsoft-Mitarbeiter ergaunert mehrere tausend Euro
Fritzlarer wird Opfer der Betrugsmasche "Tech Support Scam"

Nach Windradbrand: Kreisstraße 158 zwischen Körle und Albshausen bleibt gesperrt

Es besteht die Gefahr, dass die Rotorblätter abbrechen und runterfallen können
Nach Windradbrand: Kreisstraße 158 zwischen Körle und Albshausen bleibt gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.