Unterstand an Bahnlinie stand in Flammen

+
Feuer an Bahnlinie.

Die Feuerwehr wurde am Abend in Waltersbrück zu einem Einsatz gerufen.

Neuental - Ein aufmerksamer Lokführer meldete am Donnerstagabend seiner Leitstelle eine unklare Rauchentwicklung im Bereich der Main-Weser Bahntrasse zwischen Waltersbrück und Zimmersrode. Obwohl für die Kameraden der Feuerwehr zunächst Unklarheit darüber bestand, auf welcher Seite der Bahntrasse der genaue Einsatzort sein sollte, wurde man schnell fündig.

Feuer an Bahnlinie.

Am Ende eines Feldweges, welcher in sich In der Verlängerung des Grenzweges in Waltersbrück befindet, brannten bei der Ankunft der Einsatzkräfte in einem Unterstand zwei Holzkisten mit Brennholz lichterloh. Mit insgesamt 3200 Liter Wasser aus dem Tanklöschfahrzeug Zimmersrode und dem Löschfahrzeug aus Schlierbach, wurde das brennende Brennholz gelöscht. Auch der Unterstand wurde durch das Feuer erheblich in Mitleidenschaft gezogen.

Warum sich das Holz entzündete, war vor Ort nicht abschließend zu klären. Die Polizei hat dazu ihre Ermittlungen aufgenommen.

Im Einsatz waren 30 Kameraden der Feuerwehren aus Zimmersrode / Römersberg, Waltersbrück und Schlierbach.

Feuer an Bahnlinie.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neujahrsempfang der Stadt Gudensberg: Launiger Abend im Bürgersaal

Gastredner war diesmal Dr. Udo Hasse, ehemaliger Bürgermeister von Schönefeld
Neujahrsempfang der Stadt Gudensberg: Launiger Abend im Bürgersaal

Schwalm-Eder-Kreis sponsert Waschmaschinenkäufer

Neues Förderprogramm für 2020 gestartet: Kauf von sparsamen Elektrogeräten wird bezuschusst
Schwalm-Eder-Kreis sponsert Waschmaschinenkäufer

Fritzlarer wird Opfer der Betrugsmasche "Tech Support Scam"

Angeblicher Microsoft-Mitarbeiter ergaunert mehrere tausend Euro
Fritzlarer wird Opfer der Betrugsmasche "Tech Support Scam"

Nach Windradbrand: Kreisstraße 158 zwischen Körle und Albshausen bleibt gesperrt

Es besteht die Gefahr, dass die Rotorblätter abbrechen und runterfallen können
Nach Windradbrand: Kreisstraße 158 zwischen Körle und Albshausen bleibt gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.