Unwetter über Gudensberg sorgte für zahlreiche Einsätze der Feuerwehr

1 von 10
2 von 10
3 von 10
4 von 10
5 von 10
6 von 10
7 von 10
8 von 10

Brandschützer mussten mehrere Keller leer pumpen.

Gudensberg. Nachdem am Donnerstagmittag, 29. August, die Gemeinde Gudensberg von einem kurzen aber starken Regenfall überrascht wurde, gingen in der Leitstelle mehrere Notrufe ein. Mehrere Keller waren vollgelaufen oder drohten vollzulaufen, darunter der Fahrstuhlschacht eines Gebäudes in Gudensberg, der von den Einsatzkräften ausgepumpt wurde.

Zeitgleich lief in Maden ebenfalls ein Einsatz mit Wasser im Keller. Dieses Wasser haben die Einsatzkräfte mit einer Tauchpumpe und einem Nasssauger beseitigt. Dasselbe machten weitere Einsatzkräfte im Gebäude der VR-Bank.

Ein weiterer neuer Alarm ging in Deute in der Brunslarer Straße ein. Hier waren mehrere Gullydeckel verschmutzt und konnte kein Wasser mehr aufnehmen bzw. es konnte kein Wasser mehr abfließen. Nachdem die Schmutzkörbe entfernt war, konnte das Wasser wieder abfließen.

Ebenfalls musste die Neue Straße, die Obervorschützer Straße und die Straße Zum Goldbach aufgrund der Wassermenge für gut eine Stunde gesperrt werden. Hier unterstützten die Einsatzkräfte die Arbeiter vom Bauhof bei der Reinigung der Straßen.

Nachdem der Niederschlag schnell nachließ und alle sieben Einsatzstellen abgearbeitet waren, konnten die Kameraden wieder abrücken.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unterstand an Bahnlinie stand in Flammen

Die Feuerwehr wurde am Abend in Waltersbrück zu einem Einsatz gerufen.
Unterstand an Bahnlinie stand in Flammen

Melgershausen: Nach Unfall brannte das Auto

Bei Melgershausen ereignete sich am Abend ein Unfall, nach dem das abgestellte Auto in Brand geriet.
Melgershausen: Nach Unfall brannte das Auto

Eine musikalische Zeitreise

Am Samstag, 25. Januar: Klaus Adamaschek alias Shiregreen gibt Solo-Konzert im Café Hahn in Fritzlar
Eine musikalische Zeitreise

Warten auf die Gelben Tonnen: Im Schwalm-Eder-Kreis wissen viele nicht wohin mit ihrem Plastik-Müll

Lieferengpässe, das dünne Material oder die schlechte Qualität sind häufige Kritikpunkte am Einsatz von Gelben Säcken. Da kommt die Umstellung auf die Gelbe Tonne gerade …
Warten auf die Gelben Tonnen: Im Schwalm-Eder-Kreis wissen viele nicht wohin mit ihrem Plastik-Müll

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.