Unwetterschäden im Schwalm-Eder-Kreis: Hochwasser, Straßensperrungen, evakuierte Rinder und mehr

+

Auch im Schwalm-Eder-Kreis hat das gestrige Unwetter so einigen Schaden angerichtet. Die Polizeistation berichtet von Hochwasser, umgestürzten Bäumen, evakuierten Rindern und heruntergestürzten Dachschindeln.

Am Mittwoch kam es im Laufe des Tages zu zahlreichen Unwetterschäden im Schwalm-Eder-Kreis:

Felsberg-Heßlar. Um 10.20 Uhr ist in Heßlar ein großer Baum quer auf die Fahrbahn der K 21 zwischen der B 253 und Hesslar gestürzt. Die Feuerwehr hat den Baum beseitigt.

Fritzlar-Geismar. Ein Verkehrsteilnehmer meldete um 11.20 Uhr in der Geismarer "Bonifatiusstraße" auf dem Gehweg heruntergestürzte Schindeln. Der Hauseigentümer konnte im Urlaub in Ägypten erreicht werden, der eine entsprechende Absicherung veranlasst hat.

Gilserberg-Schönau. Die Landstraße 3425 musste zwischen Schönau und Schönstein um 12.26 Uhr wegen Hochwasser gesperrt werden. Eine entsprechende Umleitungsbeschilderung wurde durch die Streckenkontrolle aufgestellt.

Willingshausen-Loshausen. Obwohl die Kreisstraße 110 bei der Klinkenmühle in Loshausen wegen Hochwassers bereits seit 10.30 Uhr gesperrt war, ließ sich ein Pkw-Fahrer nicht beirren und fuhr gegen 13 Uhr mit seinem Auto durch das Hochwasser. Hierbei verlor er das vordere Kennzeichen im Wasser.

Borken-Kerstenhausen.Um 13.20 Uhr sind Rinder vorsorglich von einer Weide evakuiert worden. Eine Frau hatte die Polizei darüber informiert, dass zwei Rinder in der Nähe der "Kreisstraße 73" in Kerstenhausen auf einer Weide direkt neben der Schwalm stehen würden, die schon zur Hälfte unter Wasser stehen würde. Der zuständige Ortslandwirt hatte sich um die Evakuation der Rinder gekümmert.

Gudensberg-Dorla/Wehren. Nachdem um 13.41 Uhr von Verkehrsteilnehmern gemeldet wurde, dass über die Kreisstraße 80 zwischen Dorla und Wehren Wasser laufen würde, wurde sie von der Straßenmeisterei Gudensberg um 16.15 Uhr gesperrt.

Felsberg-Melgershausen. Verkehrsteilnehmer meldeten um 18.40 Uhr auf der Landestraße 3233 im Waldstück vor Melgershausen einen umgestürzten Baum. Die freiwillige Feuerwehr aus Melgershausen hatte schon Kenntnis und war bereits mit der Räumung der Fahrbahn beschäftigt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Scheibe an Waberner Gaststätte zerstört – 600 Euro Schaden

600 Euro Sachschaden verursachten unbekannte Täter, als sie eine Scheibe einer Waberner Gaststätte in der Landgrafenstraße zerstörten.
Scheibe an Waberner Gaststätte zerstört – 600 Euro Schaden

Kabarettwettbewerb in Melsungen

Bereits zum 24. Mal veranstaltet Melsungen den Kabarett-Wettbewerb um die "Scharfe Barte". Die Wettbewerbstage starten ab Montag, 5. November.
Kabarettwettbewerb in Melsungen

Die Röhrenfurther Jugend nimmt das Werkzeug selbst in die Hand und verwirklicht Sanierung des Jugendclub-Zauns

Gemeinsam mit der Borkener Firma Rodi W. Rockensüß wurde die Erneuerung des maroden Zauns um den Jugendclub Röhrenfurth in Angriff genommen.
Die Röhrenfurther Jugend nimmt das Werkzeug selbst in die Hand und verwirklicht Sanierung des Jugendclub-Zauns

Leichtathleten Jutta Pfannkuche und Norbert Weinreich trugen sich in das Goldene Buch der Stadt Melsungen ein

Bürgermeister Markus Boucsein begrüßte die beiden Heimkehrer der 23. Senioren-Leichtathletik-Weltmeisterschaft.
Leichtathleten Jutta Pfannkuche und Norbert Weinreich trugen sich in das Goldene Buch der Stadt Melsungen ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.