Unwetterschäden im Schwalm-Eder-Kreis: Hochwasser, Straßensperrungen, evakuierte Rinder und mehr

+

Auch im Schwalm-Eder-Kreis hat das gestrige Unwetter so einigen Schaden angerichtet. Die Polizeistation berichtet von Hochwasser, umgestürzten Bäumen, evakuierten Rindern und heruntergestürzten Dachschindeln.

Am Mittwoch kam es im Laufe des Tages zu zahlreichen Unwetterschäden im Schwalm-Eder-Kreis:

Felsberg-Heßlar. Um 10.20 Uhr ist in Heßlar ein großer Baum quer auf die Fahrbahn der K 21 zwischen der B 253 und Hesslar gestürzt. Die Feuerwehr hat den Baum beseitigt.

Fritzlar-Geismar. Ein Verkehrsteilnehmer meldete um 11.20 Uhr in der Geismarer "Bonifatiusstraße" auf dem Gehweg heruntergestürzte Schindeln. Der Hauseigentümer konnte im Urlaub in Ägypten erreicht werden, der eine entsprechende Absicherung veranlasst hat.

Gilserberg-Schönau. Die Landstraße 3425 musste zwischen Schönau und Schönstein um 12.26 Uhr wegen Hochwasser gesperrt werden. Eine entsprechende Umleitungsbeschilderung wurde durch die Streckenkontrolle aufgestellt.

Willingshausen-Loshausen. Obwohl die Kreisstraße 110 bei der Klinkenmühle in Loshausen wegen Hochwassers bereits seit 10.30 Uhr gesperrt war, ließ sich ein Pkw-Fahrer nicht beirren und fuhr gegen 13 Uhr mit seinem Auto durch das Hochwasser. Hierbei verlor er das vordere Kennzeichen im Wasser.

Borken-Kerstenhausen.Um 13.20 Uhr sind Rinder vorsorglich von einer Weide evakuiert worden. Eine Frau hatte die Polizei darüber informiert, dass zwei Rinder in der Nähe der "Kreisstraße 73" in Kerstenhausen auf einer Weide direkt neben der Schwalm stehen würden, die schon zur Hälfte unter Wasser stehen würde. Der zuständige Ortslandwirt hatte sich um die Evakuation der Rinder gekümmert.

Gudensberg-Dorla/Wehren. Nachdem um 13.41 Uhr von Verkehrsteilnehmern gemeldet wurde, dass über die Kreisstraße 80 zwischen Dorla und Wehren Wasser laufen würde, wurde sie von der Straßenmeisterei Gudensberg um 16.15 Uhr gesperrt.

Felsberg-Melgershausen. Verkehrsteilnehmer meldeten um 18.40 Uhr auf der Landestraße 3233 im Waldstück vor Melgershausen einen umgestürzten Baum. Die freiwillige Feuerwehr aus Melgershausen hatte schon Kenntnis und war bereits mit der Räumung der Fahrbahn beschäftigt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mister History Guido Knopp erzählt seine Geschichte in der Melsunger Stadthalle

Zentrale gesellschaftliche und politische Entwicklungen kombiniert Guido Knopp mit persönlichen Erlebnissen und berichtet darüber in einer Lesung.
Mister History Guido Knopp erzählt seine Geschichte in der Melsunger Stadthalle

Touristen im Melsunger Land profitieren von der MeineCardPlus und freiem Eintritt

Für die Dauer ihres Aufenthalts erhalten Touristen im Melsunger Land neuerdings eine MeineCardPlus ausgehändigt, die viele Vorteile bietet und sich in der Grimmheimat …
Touristen im Melsunger Land profitieren von der MeineCardPlus und freiem Eintritt

Gudensberg: Dachstuhlbrand in Mehrfamilienhaus

In Gudensberg ist es heute zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus gekommen.
Gudensberg: Dachstuhlbrand in Mehrfamilienhaus

Band „Sounds like a Trio“ spielen im Kloster Haydau

Am 29. April ist es soweit und der Kulturring Haydau lädt Musikinteressierte ins bekannte Kloster in Morschen ein, um der Band "Sounds like a Trio" zu lauschen.
Band „Sounds like a Trio“ spielen im Kloster Haydau

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.