Ursulinenschule Fritzlar sammelt auf Weihnachtsmarkt 3.000 Euro

+

Die Ursulinenschule Fritzlar verkaufte auch in diesem Jahr auf dem Weihnachtsmarkt – und sammelte 3.000 Euro für ihre Partnerschule in Miramar.

Fritzlar. Auch in diesem Jahr verkaufte die Weihnachtliche Backstube der Ursulinenschule auf dem Fritzlarer Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus allerhand Leckereien, um mit dem Erlös die Arbeit ihrer Partnerschule St. Josef in Miramar zu unterstützen.  Dank der tatkräftigen Unterstützung vieler Eltern und Schüler der 5. und 6. Klassen, die insgesamt 100 Kuchen und Torten sowie Plätzchen und Kaffee spendeten, wurde ein Erlös von 3.000 Euro erzielt. Ebenfalls verkauft wurden 120 selbstgebackene Stollen.

Seit fast 20 Jahren leiten Lehrerin Linda Daake-Ehrhardt und Lehrer Horst Blum mit großem Engagement dieses mittlerweile zur festen Institution gewordene Hilfsprojekt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Erste Ferienspiele der Niedensteiner Jugendfeuerwehr
Heimat Nachrichten

Erste Ferienspiele der Niedensteiner Jugendfeuerwehr

„Feuerwehr für die Minis“ – Niedensteiner Stadtjugendfeuerwehr begrüßte 15 Kinder zu ihren ersten Ferienspielen.
Erste Ferienspiele der Niedensteiner Jugendfeuerwehr
Fotofachwerk: Susanne Krum bietet individuelle, einzigartige und professionelle Aufnahmen
Heimat Nachrichten

Fotofachwerk: Susanne Krum bietet individuelle, einzigartige und professionelle Aufnahmen

Ob Hochzeits-, Erotik-, Familien-, Baby-, Tier-, Business- oder auch Bewerbungsfoto – Melsungen ist um eine Künstlerin hinter der Kamera reicher geworden!
Fotofachwerk: Susanne Krum bietet individuelle, einzigartige und professionelle Aufnahmen
Bundeswehr baut 1.300 neue Unterkünfte
Heimat Nachrichten

Bundeswehr baut 1.300 neue Unterkünfte

Auch in Schwarzenborn und Fritzlar sollen Wohnungen in modularer Bauweise entstehen.
Bundeswehr baut 1.300 neue Unterkünfte
Lesererfahrungen von Kassel bis Wildeck zeigen größere Probleme bei der Post
Heimat Nachrichten

Lesererfahrungen von Kassel bis Wildeck zeigen größere Probleme bei der Post

Doch kein Einzelfall: Als Reaktion auf den Artikel über die Paketzustellung in Bad Hersfeld in der 35. Kalenderwoche, erreichten unsere Zeitung zahlreiche …
Lesererfahrungen von Kassel bis Wildeck zeigen größere Probleme bei der Post

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.