64-jähriger Fritzlarer vermisst - Polizei bittet Bevölkerung um Mithilfe

Der vermisste 64-jährige Gerhard Witsch ist dringend auf Medikamente angewiesen.

Neueste Meldung (von 15.03 Uhr):

Fritzlar. Wie die Polizei soeben meldet, ist der um 14.14 Uhr als vermisst gemeldete Fritzlarer wieder da.

Hier die Meldung der Polizei:

Der um 14.14 Uhr erfolgte Fahndungsaufruf nach dem 64-jährigen Vermissten aus Fritzlar wird hiermit zurückgenommen. Der Mann kam mittlerweile eigenständig und wohlbehalten zuhause an

------ 

Hier unsere Erstmeldung von 14.14 Uhr:

Fritzlar.

Seit gestern wird der 64-jährige Gerhard Witsch aus Fritzlar vermisst. Herr Witsch ist dringend auf Medikamente angewiesen.

Am Dienstag, 28. November, verließ Gerhard Witsch in den Nachmittagsstunden das Haus, um mit dem Fahrrad zum Busbahnhof in Fritzlar zu fahren. Vermutlich wollte er von dort weiter nach Kassel reisen. Er kehrte jedoch noch nicht wieder nach Hause zurück. Aufgrund einer Erkrankung ist er auf die regelmäßige Einnahme von Medikamenten angewiesen. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach dem Vermissten.

Gerhard Witsch ist 1,80 Meter groß, 64 Jahre alt und etwa 75 Kilogramm schwer. Er hat kurze, dunkelblonde Haare mit Mittelglatze und eine gebeugte Körperhaltung. Zuletzt trug er eine blaue Jacke und eine blaue Arbeitshose mit Beintaschen und fuhr mit einem roten Fahrrad. Am Kopf hat der Vermisste zwei leichte Beulen.

 

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Dorfmoderation: Stadt Homberg in neues Förderprogramm des Landes aufgenommen

Seit diesem Jahr bietet das neue Förderangebot Dorfmoderation Unterstützung für acht Städte und Gemeinde, darunter auch Homberg, an.
Dorfmoderation: Stadt Homberg in neues Förderprogramm des Landes aufgenommen

Bäckerei Plücker eröffnete neue Filiale im ehemaligen „Brede’s Back Paradies“

Riesig war der Andrang am Mittwoch bei der Eröffnung der 43. Filiale der Bäcker-Brüder Plücker in Gudensberg.
Bäckerei Plücker eröffnete neue Filiale im ehemaligen „Brede’s Back Paradies“

Startschuss gegeben: Die größte Orgel im Kirchenkreis Melsungen wird saniert

Ein Melsunger Schmuckstück wird erneuert: Vom Blasebalg über die Tasten bis zu den Orgelpfeifen, all das wird bei der Orgel, die 1969 von einem Rotenburger Orgelbauer …
Startschuss gegeben: Die größte Orgel im Kirchenkreis Melsungen wird saniert

Geld für fünf Kommunen-Landrat überreicht Kreis-Zuweisungen

Gilserberg, Homberg, Wabern, Niedenstein und Schrecksbach erhalten Zuweisungen aus dem Kreisausgleichsstock.
Geld für fünf Kommunen-Landrat überreicht Kreis-Zuweisungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.