64-jähriger Fritzlarer vermisst - Polizei bittet Bevölkerung um Mithilfe

Der vermisste 64-jährige Gerhard Witsch ist dringend auf Medikamente angewiesen.

Neueste Meldung (von 15.03 Uhr):

Fritzlar. Wie die Polizei soeben meldet, ist der um 14.14 Uhr als vermisst gemeldete Fritzlarer wieder da.

Hier die Meldung der Polizei:

Der um 14.14 Uhr erfolgte Fahndungsaufruf nach dem 64-jährigen Vermissten aus Fritzlar wird hiermit zurückgenommen. Der Mann kam mittlerweile eigenständig und wohlbehalten zuhause an

------ 

Hier unsere Erstmeldung von 14.14 Uhr:

Fritzlar.

Seit gestern wird der 64-jährige Gerhard Witsch aus Fritzlar vermisst. Herr Witsch ist dringend auf Medikamente angewiesen.

Am Dienstag, 28. November, verließ Gerhard Witsch in den Nachmittagsstunden das Haus, um mit dem Fahrrad zum Busbahnhof in Fritzlar zu fahren. Vermutlich wollte er von dort weiter nach Kassel reisen. Er kehrte jedoch noch nicht wieder nach Hause zurück. Aufgrund einer Erkrankung ist er auf die regelmäßige Einnahme von Medikamenten angewiesen. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach dem Vermissten.

Gerhard Witsch ist 1,80 Meter groß, 64 Jahre alt und etwa 75 Kilogramm schwer. Er hat kurze, dunkelblonde Haare mit Mittelglatze und eine gebeugte Körperhaltung. Zuletzt trug er eine blaue Jacke und eine blaue Arbeitshose mit Beintaschen und fuhr mit einem roten Fahrrad. Am Kopf hat der Vermisste zwei leichte Beulen.

 

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Suff auf Fritzlarer Pferdemarkt im Gärtnerhof aufgewacht: 22-Jähriger meldet sich bei Polizei und sucht Smartphone

Ein 22-Jähriger hat bei seinem Besuch auf dem Fritzlarer Pferdemarkt zu tief ins Glas geschaut und ist am Sonntagmorgen im Gärtnerhof aufgewacht. Kurz darauf meldete er …
Nach Suff auf Fritzlarer Pferdemarkt im Gärtnerhof aufgewacht: 22-Jähriger meldet sich bei Polizei und sucht Smartphone

Am Marathon-Stützpunkt Gudensberg: Jetzt geht’s los

Gudensberger Stützpunkt startet und bekommt vorbildliche Unterstützung
Am Marathon-Stützpunkt Gudensberg: Jetzt geht’s los

Krankenhausmeisterschaften mit Stargast Thomas Helmer

Zu den 36. Deutschen Krankenhausmeisterschaften kam Europameister und Moderator Thomas Helmer nach Melsungen. Der Profi führte einen symbolischen Anstoß des Finalspiels …
Krankenhausmeisterschaften mit Stargast Thomas Helmer

Protest gegen Gewerbegebiet-Erweiterung in Malsfeld

Verschiedene Interessengemeinschaften in Malsfeld übergaben zusammen Unterschriften gegen eine Gewerbegebietserweiterung an Bürgermeister Herbert Vaupel.
Protest gegen Gewerbegebiet-Erweiterung in Malsfeld

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.