An der Tür gescheitert: Versuchter Einbruch in Guxhagener Rettungswache

Am Dienstagnachmittag versuchten unbekannte Täter in die Rettungswache im Guxhagener Sandweg einzubrechen. Die Einbrecher versuchten die Tür aufzuhebeln, schafften es aber nicht ins Gebäude.

Guxhagen. Die Rettungswagenbesatzung befand sich gerade in einem Einsatz, als unbekannte Täter am Dienstagnachmittag versuchten die Tür der Rettungswache aufzuhebeln.

Die Einbrecher nutzten offenbar die Abwesenheit der Rettungswagenbesatzung der Wache im Sandweg aus. Entsprechende Spuren an der Eingangstür wurden durch die Rettungskräfte nach der Rückkehr von einem Einsatz gefunden. In das Gebäude schafften es die Täter jedoch nicht.

Die Beamten der verständigten Polizeistation Melsungen leiteten ein Ermittlungsverfahren ein und erbitten Hinweise unter Tel. 05661-70890.

Rubriklistenbild: © Fulda aktuell

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

B. Braun gründet Tochtergesellschaft in Sambia

B. Braun erzielt derzeit rund 100 Millionen Euro Umsatz in Afrika, das soll mehr werden.
B. Braun gründet Tochtergesellschaft in Sambia

Weihnachtsgeschenketipp von Vanessa von Lengerken: Lesenswertes für jedermann

Die Volontärin beim MB-Media Verlag in Homberg empfiehlt zwei Bücher mit lokalem Bezug vom Gudensberger Wartberg Verlag.
Weihnachtsgeschenketipp von Vanessa von Lengerken: Lesenswertes für jedermann

Jugendforum "gud so" zieht positive Bilanz beim Jahresabschlusstreffen

Gut zwei Jahre nach Gründung des Jugendforums "gud so" haben die Beteiligten vor wenigen Tagen bei einem Jahresabschlusstreffen auf dem Homberger Mosenberg positive …
Jugendforum "gud so" zieht positive Bilanz beim Jahresabschlusstreffen

Geschenketipp: Weihnachtsmarkt und Innenstadt haben die Lösung parat

Auf dem Weg zum passenden Geschenk kann sich ein Spaziergang durch die Melsunger Innenstadt und ein Besuch des Weihnachtsmarktes lohnen.
Geschenketipp: Weihnachtsmarkt und Innenstadt haben die Lösung parat

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.