Auto-Brand in Neuental: VW Golf steht in Flammen

In der Nacht auf Freitag, 0.10 Uhr, wurden die Feuerwehren aus Neuental zu einem Einsatz gerufen. Ein alter Volkswagen Golf stand in Flammen:

Neuental-Neuenhain. Ein alter roter VW-Golf brannte in der Nacht zu Freitag in der Neuenhainer Straße. Das abgemeldete Schrottfahrzeug stand schon seit längerer Zeit am Brandort. Kurz nach Mitternacht wurde von einem Zeugen festgestellt, dass das Fahrzeug brannte. Die alarmierten Feuerwehren aus Neuental konnten das Fahrzeug löschen. Es entstand Totalschaden an dem Schrottfahrzeug. Die Brandursache und die Höhe des Sachschadens sind zurzeit nicht bekannt. Hinweise bitte an die Polizei in Homberg unter Tel. 05681-7740.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wecke- un Worschtmarkt in Borken lockte zahlreiche Besucher

Am Sonntag fand bereits zum siebten Mal der Wecke- un Worschtmarkt in Borken statt.
Wecke- un Worschtmarkt in Borken lockte zahlreiche Besucher

Bildergalerie: Wecke- un Worschtmarkt in Borken lockte zahlreiche Besucher

Am Sonntag fand bereits zum siebten Mal der Wecke- un Worschtmarkt in Borken statt.
Bildergalerie: Wecke- un Worschtmarkt in Borken lockte zahlreiche Besucher

Bürgermeisterwahl in Neuental: Dr. Philipp Rottwilm (SPD) siegt mit knapp 60 Prozent

Am Sonntag fand in Neuental die Bürgermeisterwahl statt. Der neue Bürgermeister heißt Dr. Philipp Rottwilm.
Bürgermeisterwahl in Neuental: Dr. Philipp Rottwilm (SPD) siegt mit knapp 60 Prozent

Matthias P. Gibert stellt seinen neuen Kriminalroman vor

Matthias P. Giberts 17. Kriminalroman "Tötliche Ferien" ist da. Am Mittwoch stellt er ihn in der Melsunger Stadtbücherei vor.
Matthias P. Gibert stellt seinen neuen Kriminalroman vor

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.