Vortrag an der Ursulinenschule: „Einblick in den Nahen Osten“

+
Sie ermöglichten den Vortrag: (v.li.) Michael Maaß (Sektionsleiter GSP Fritzlar), Dr. Kinan Jaeger, Stephan Kolle (Vorsitzender Bettina-von-Arnim-Forum).

Fritzlar. Die aktuellen Entwicklungen im Nahen Osten und ihre Auswirkungen auf die Sicherheitslage Europas waren am Montag, 17. Dezember, Thema bei dem Vortrag an der Ursulinenschule. Eingeladen waren die Schüler der Oberstufe. Der Vortrag fand im Rahmen des Bettina-von-Armin-Forums statt und wurde von Dr. Kinan Jaeger gehalten, der selbst aus Damaskus stammt und als Lehrbeauftragter an der Universität in Bonn arbeitet.

Jaeger erklärte die verschiedenen Wege, wie versucht wurde das Leben der Menschen im Nahen Osten und Afrika zu verbessern. In einem eher offenen Gespräch ging er dabei vor allem auf den Syrien-Krieg, die Rolle Russlands und den Mythos des alten Orients ein. Am Ende gab es die Möglichkeit, Kinan Jaeger Fragen zu stellen und so etwas mehr über ihn und seine Ansichten über die Situation im Nahen Osten zu erfahren.

Für Stephan Kolle, den Sprecher des Bettina-von-Arnim-Forums, war dies die erste Veranstaltung, die er organisiert hat. In diesem Zusammenhang gilt der Gesellschaft für Sicherheitspolitik, Sektion Fritzlar, die durch Michael Maaß und Christian Henze vertreten wurde, großer Dank, da sie mit Rat und Hilfe den Vortrag mit ermöglichten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schnell gelöschter Flächenbrand bei Melsungen

Kanufahrer entdeckten einen Brand an einer Uferböschung in Melsungen.
Schnell gelöschter Flächenbrand bei Melsungen

Gudensberger Feuerwehrmann Jörn Althans ist auch ein begnadeter Modellbauer

Rund 700 Stunden hat der 43-Jährige in den Nachbau der neuen Gudensberger Feuerwache investiert.
Gudensberger Feuerwehrmann Jörn Althans ist auch ein begnadeter Modellbauer

Laut und hart gegen den Krebs: Benefizkonzert mit Rockhead für Schallerfriseurin Sela

Nachdem bekannt wurde, dass die 22-jährige Äthiopierin an Brustkrebs erkrankt ist, solidarisieren sich viele aus der Region mit der Schallerfriseure-Auszubildenden.
Laut und hart gegen den Krebs: Benefizkonzert mit Rockhead für Schallerfriseurin Sela

Hospital zum Heiligen Geist stellt sich für die Zukunft auf

Fritzlarer Krankenhaus will bis 2025 über 18 Millionen Euro investieren.
Hospital zum Heiligen Geist stellt sich für die Zukunft auf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.